Baumaßnahmen in Hamm


Ortsgemeinderat befasst sich mit B256 und neuem Marktzentrum

 

 

In Hamm wird weiter umfassend gebaut. Das wurde in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderats deutlich, wo es nahezu ausschließlich um Neu- und Umbauten ging.

 

Ein gutes Dutzend Zuhörer hatte sich dazu im Kulturhaus eingefunden. Das Interesse galt wohl in erster Linie dem Weiterbau der B256 in der Ortsmitte sowie der Neugestaltung des Marktzentrums. Was die weitere Sanierung der Bundesstraße angeht, standen zwar eigentlich die Nebenanlagen zur Debatte – für Bürgersteige und Beleuchtung ist die Ortsgemeinde zuständig –, doch kam unter dem Punkt „Anfragen“ natürlich auch der Verlauf der gesamten Maßnahme zur Sprache.

 

Lutz Weber vom Bauamt der Verbandsgemeinde schränkte ein, dass erst nach Gesprächen mit der beauftragten Firma etwas Seriöses zum Verlauf gesagt werden kann, geht aber davon aus, dass zur Sanierung von Lindenallee/Siegstraße wieder eine Vollsperrung angeordnet wird.

 

B 256: Auftragsvergabe am 22. März

Die Strecke zwischen Kreisel und dem Ortsausgang Richtung Au soll jedoch nach bisherigem Stand in drei Abschnitten gebaut werden, sodass innerorts wohl die meisten Ziele mit kleineren Umwegen erreichbar bleiben. Der Durchgangsverkehr soll aber, wie bei der Strecke oberhalb des Kreisels, möglichst ferngehalten werden.

 

Weber bat für weitere Auskünfte um Geduld: Nach der Auftragsvergabe am 22. März könne man erst erfahren, wann das Straßenbauunternehmen anzufangen und vorzugehen gedenkt. Anlieger der Straße würden dann baldmöglichst per Brief informiert, wobei der Begriff „Anlieger“ großzügig gefasst werden soll. Für die Gewerbetreibenden soll es zusätzlich eine Informationsveranstaltung geben.

 

Dass die Gehwege in hellgrauem Pflaster hergerichtet werden  und die bisher über der Fahrbahn hängenden Lampen durch normale Straßenlaternen mit LED-Technik ersetzt werden, genehmigte der Ortsgemeinderat einmütig.

 

Zu Beginn hatte der Ortsbürgermeister über die bevorstehende Erschließung eines Stichwegs Vor der Huth informiert und dazu aufgefordert, Straßennahmen für das Neubaugebiet Auf dem Hüttenberg vorzuschlagen. Um dieses Gebiet ging es auch bei der Erteilung des Einvernehmens zur Errichtung eines Mehrzweckgebäudes. Es handelt sich um ein reines Wohngebiet, doch können dort ausnahmsweise Anlagen für soziale Zwecke zugelassen werden. Der Rat sah dies einstimmig für gegeben an.

 

Marktzentrum neu errichten

In die Jahre gekommen ist das Hammer Marktzentrum: Die meisten Ladenlokale stehen leer, an Gebäuden und befestigten Flächen nagt der Zahn der Zeit. Die Ortsgemeinde ist deswegen erfreut, dass dem Zentrum nicht das Schicksal einer ewigen Bauruine droht, sondern ein Unternehmen aus der Umgebung einen Neubau plant.

 

Nach bisherigen Plänen wird es nur noch vier Ladenlokale geben, die neuen Gebäude und der Parkplatz werden anders gruppiert. Der Ortsgemeinderat sprach sich einmütig für ein beschleunigtes Verfahren und eine vereinfachte Raumordnungsprüfung aus.

 



 
 
Kontakt
Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter
Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt