Urkunde und Geldpreis für alle Teilnehmer bei "Unser Dorf hat Zukunft"


Bei der Kreisfeier des Wettbewerbs wurden

auch Bitzen und Fürthen ausgezeichnet

 


Die Vertreter der Gemeinden, die Kreiskommission, Landrat und Beigeordneter beim Gruppenfoto. In einer kleinen Feier hat Landrat Michael Lieber zusammen mit dem zuständigen Kreisbeigeordnetem Günter Knautz die Teilnehmer des diesjährigen Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft!“ geehrt. Unter den Geehrten befand sich auch die Ortsgemeinden Bitzen und Fürthen. Beigeordneter Hans-Klaus Kapschak und Ortsbürgermeister Michael Rzytki nahmen die Preise entgegen.

 

Außerdem waren im Jahr 2017 in der Hauptklasse die Ortsgemeinden Berod, Burglahr, Fensdorf, Grünebach und Rott sowie der Betzdorfer Stadtteil Dauersberg dabei. In der Sonderklasse war neben Bitzen die Gemeinde Obererbach angetreten.

 

Die Kreis-Bewertungskommision setzte sich zusammen aus Anke Enders-Eitelberg (Landfrauen-Kreisverband), Helmut Kohl (ehemaliger Ortsbürgermeister und Vorsitzender des Arbeitskreises Heimatgeschichte und Brauchtumspflege), Hans Georg Brass (Architekt und Vorsitzender des Kreissportbundes), Olaf Riesner-Seifert (Landespflege) und dem Vorsitzenden der Kreiskommission Thomas Leue (Architekt, Kreisverwaltung).

 

In seiner Ansprache zeigte sich Landrat Michael Lieber sehr erfreut über das Wettbewerbsjahr: Obererbach hatte es in der Sonderklasse sogar bis in den Landesentscheid geschafft und dort einen zweiten Platz belegt. Alle Dörfer jedoch hätten mit ihrer Teilnahme und den dafür entwickelten Ideen und Maßnahmen vom Wettbewerb profitiert. Als Zeichen der Anerkennung verlieh er gemeinsam mit den Mitgliedern der Kreis-Jury jeweils eine Urkunde samt Geldpräsent.

 

Lieber ermunterte alle Dörfer und Ortsteile im Kreis, sich auch 2018 um ihre Zukunft aktiv zu kümmern und hierzu den Dorfwettbewerb zu nutzen. „Wenn unsere Dörfer fit für die Zukunft sein sollen, dann müssen wir uns bereits jetzt auf den Weg machen.“

 

Interessierte Gemeinden können sich jederzeit bei der Kreisverwaltung zum Dorfwettbewerb informieren. Ansprechpartner sind Thomas Leue, Michael Greb und Olaf Riesner-Seifert unter den Telefonnummern 02681/81-2610, -2650 oder -2652.


 
 
Kontakt
Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter
Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt