Grenzüberschreitende Übung mit Löschgruppe Holpe

Am Samstag, den 15. Juli 2017 fand eine gemeinsame Übung der Feuerwehren aus Hamm und der Löschgruppe Holpe der Feuerwehr Morsbach in Forst-Kaltau statt. Im Werkstattbereich des landwirtschaftlichen Anwesens war ein Brand ausgebrochen. Personen werden vermisst. Beide Wehren arbeiten Hand in Hand.

 

Um 15.30 Uhr gab es Alarm für beide Feuerwehren. Die Löschgruppe Holpe traf als erstes am lanwirtschaftlichen Anwesen "Auf der Hardt" in Kaltau ein. Sofort geht ein Trupp mit Atemschutzgeräten ausgerüstet in das verqualmte Gebäude, um die vermissten Personen zu retten.


           

                                         In der Zufahrt zum Stall ist nicht viel Platz. Die Fahrzeugaufstellung will genau überlegt werden.


Kurz darauf treffen auch die ersten Fahrzeuge der Hammer Wehr ein. Weitere Trupps mit Atemschutz untertsützen die Kameraden aus Holpe bei der Personensuche im "brennenden" Gebäude. Wegen der nicht ausreichenden Wasserversorung aus dem Hydrantennetz bauen beide Wehren gemeinsam eine Wasserversorung aus dem 600m entfernten Holperbach auf. Der Schlauchwagen aus Hamm verlegt diese Schlauchleitung bis zur Einsatzstelle. In der Zwischenzeit wurden die vermissten Personen in der Werkstatt gefunden und aus dem Gebäude gebracht. Draußen wurden sie an den DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm zur weiteren Versorgung übergeben.

Kurze Zeit später haben die Einsatzkräfte das "Feuer" gelöscht. Organisiert und geleitet wurde die Übung von Brandmeister Mirko Heuser (Feuerwehr Hamm) und dem Zugführer der Löschgruppe Holpe, Christian Stangier. Beide waren mit dem Verlauf der Übung zufrieden. Im Anschluss gab es einen kleinen Imbiss, der durch die Ortsgemeinde Forst und dessen Bürgermeister Jürgen Mai bereit gestellt worden war. Der Familie Gelhausen galt der Dank der Feuerwehren für die freundliche Unterstützung und die Bereitstellung ihres Hofes für diese Übung. Wehrleiter Heiko Grüttner richtete ebenfalls Worte des Dankes an die Familie Gelhausen und die Ortsgemeinde Forst. (am)


Fotos: Feuerwehr Hamm

Übersicht
Originalgröße
 
In der Einfahrt stehen das HLF 10 der Löschgruppe Holpe und das TLF 16 der Feuerwehr Hamm.
In der Einfahrt stehen das HLF 10 der Löschgruppe Holpe und das TLF 16 der Feuerwehr Hamm.
In der Einfahrt stehen das HLF 10 der Löschgruppe Holpe und das TLF 16 der Feuerwehr Hamm.
Übersicht
Originalgröße
 
Vom Holperbach wurde die Wasserversorung aufgebaut.
Vom Holperbach wurde die Wasserversorung aufgebaut.
Vom Holperbach wurde die Wasserversorung aufgebaut.
Übersicht
Originalgröße
 
Mit dem Schlauchwagen der Feuerwehr Hamm wurde eine 600m lange Schlauchleitung zur Einsatzstelle verlegt.
Mit dem Schlauchwagen der Feuerwehr Hamm wurde eine 600m lange Schlauchleitung zur Einsatzstelle verlegt.
Mit dem Schlauchwagen der Feuerwehr Hamm wurde eine 600m lange Schlauchleitung zur Einsatzstelle verlegt.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • In der Einfahrt stehen das HLF 10 der Löschgruppe Holpe und das TLF 16 der Feuerwehr Hamm.

  • Vom Holperbach wurde die Wasserversorung aufgebaut.

  • Mit dem Schlauchwagen der Feuerwehr Hamm wurde eine 600m lange Schlauchleitung zur Einsatzstelle verlegt.