Großübung in Mittelhof-Durwittgen

Die jährliche Übung aller drei Löschzuge der Verbandsgemeinde Feuerwehr Wissen war am vergangenen Samstag der Grund, warum so viele Feuerwehrfahrzeuge unterwegs waren. Der Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen wurde angenommen. Erstmals wurde auch nach dem Alarm- und Einsatzplan "Löschwasserversorung" gearbeitet.

 

Angenommen wurde ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Mittelhof-Durwittgen zu dem die Löschzüge Schönstein und Wissen um 15 Uhr alarmiert wurden. Das Objekt liegt an der äußersten Grenze der Verbandsgemeinde und ist lediglich über eine ...ca. 4 km lange, schmale Kreisstraße erreichbar.
In der Gemarkung sind keine Hydranten vorhanden. Die Wasserversorgung muss über Pendelverkehr und Wasserförderung aus offenem Gewässer sichergestellt werden.


         

                                        Im Abschnitt 2 hat der Löschzug Katzwinkel die Riegelstellung zum Wohnhaus übernommen.


An dieser besonderen Großübung haben folgende Organisationen/Einheiten teilgenommen:
- Verbandsgemeinde Feuerwehr Wissen (Löschzug Wissen, Löschzug Schönstein & Löschzug Katzwinkel)
- Führungsstaffel der Verbandsgemeinde Feuerwehr Kirchen
- Das Tanklöschfahrzeug 4000 der Feuerwehr Betzdorf
- Das Tanklöschfahrzeug 20/40 der Feuerwehr LZ 1 - Kirchen
- Wasserförder-Komponente Süd des Kreis Altenkirchen (LFKatS der Feuerwehr Weitefeld, Schlauchwagen 2000 der Feuerwehr Hamm, Tanklöschfahrzeug 3000 der Feuerwehr Weyerbusch, Mehrzwecktransportfahrzeug 2 der Feuerwehr Mehren)
- Pendelverkehr-Komponente Süd des Kreis Altenkirchen (Tanklöschfahrzeug 20/40 SL der Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen, Tanklöschfahrzeug 20/40 SL der Feuerwehr Pleckhausen, Tanklöschfahrzeug 4000 der Feuerwehr Hamm)
- Führungsunterstützung Süd (Einsatzleitwagen 1 der Freiwilligen Feuerwehr Altenkirchen)
- IuK Einheit Westerwald Kreis


          

                                                    Das TLF 4000 der Feuerwehr Hamm fährt im Pendelverkehr Wasser zur Einsatzstelle.    


Diese Übung hat die Zusammenarbeit der einzelnen Freiwilligen Feuerwehren untereinander gefördert und gezeigt zu welcher Leistung die Feuerwehren des Kreis Altenkirchen fähig sind.

Es haben rund 150 ehrenamtlichen Helfer an dieser Übung teilgenommen, um die Bevölkerung im Ernstfall bestmöglich schützen zu können.

Wir, die Feuerwehr Wissen, danken allen Übungsbeteiligten für diese großartige Übung! Danke an die DLRG, die die Wasserentnahmestelle mit Strömungsrettern gesichert hat, sowie dem DRK, die zur allgemeinen Sicherheit vor Ort waren.
Außerdem danken wir der Feuerwehr Wallmenroth, der Feuerwehr Steinebach und der Feuerwehr Hamm, die für den Fall eines "richtigen" Einsatzes bereitgestanden haben.

Ein großes Dankeschön gilt den Besitzern des Hofes, Familie Holschbach sowie des Nachbarhofes, Familie Stangier.


Quelle Text: Facebookseite der Feuerwehr Wissen

Fotos: Alexander Müller

Übersicht
Originalgröße
 
Das HLF der Feuerwehr Wissen trifft an der Einsatzstelle ein.
Das HLF der Feuerwehr Wissen trifft an der Einsatzstelle ein.
Das HLF der Feuerwehr Wissen trifft an der Einsatzstelle ein.
Übersicht
Originalgröße
 
Das TLF aus Katzwinkel bei der Wasserabgabe
Das TLF aus Katzwinkel bei der Wasserabgabe
Das TLF aus Katzwinkel bei der Wasserabgabe
Übersicht
Originalgröße
 
Die Fahrzeuge kommen nach und nach an der Einsatzstelle an.
Die Fahrzeuge kommen nach und nach an der Einsatzstelle an.
Die Fahrzeuge kommen nach und nach an der Einsatzstelle an.
Übersicht
Originalgröße
 
Der Löschzug Schönstein und die DLRG an der Wasserentnahmestelle Sieg.
Der Löschzug Schönstein und die DLRG an der Wasserentnahmestelle Sieg.
Der Löschzug Schönstein und die DLRG an der Wasserentnahmestelle Sieg.
Übersicht
Originalgröße
 
Der ELW 1 der Feuerwehr Altenkirchen.
Der ELW 1 der Feuerwehr Altenkirchen.
Der ELW 1 der Feuerwehr Altenkirchen.
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz- und Abschnittsleitung
Einsatz- und Abschnittsleitung
Einsatz- und Abschnittsleitung
Übersicht
Originalgröße
 
Die IuK Einheit Westerwaldkreis war mit zwei Drohnen vor Ort um mit Luftaufnahmen die Einsatzleitung zu unterstützen.
Die IuK Einheit Westerwaldkreis war mit zwei Drohnen vor Ort um mit Luftaufnahmen die Einsatzleitung zu unterstützen.
Die IuK Einheit Westerwaldkreis war mit zwei Drohnen vor Ort um mit Luftaufnahmen die Einsatzleitung zu unterstützen.
 
 
 
 
 
   
   
 
 
 

  • Das HLF der Feuerwehr Wissen trifft an der Einsatzstelle ein.

  • Das TLF aus Katzwinkel bei der Wasserabgabe

  • Die Fahrzeuge kommen nach und nach an der Einsatzstelle an.

  • Der Löschzug Schönstein und die DLRG an der Wasserentnahmestelle Sieg.

  • Der ELW 1 der Feuerwehr Altenkirchen.

  • Einsatz- und Abschnittsleitung

  • Die IuK Einheit Westerwaldkreis war mit zwei Drohnen vor Ort um mit Luftaufnahmen die Einsatzleitung zu unterstützen.