Schwerer Verkehrsunfall auf der B 62

Am Pfingstsonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg gegen 07.30 Uhr von der Leitstelle Montabaur alarmiert. Auf der Bundestraße 62 zwischen Roth-Oettershagen und Nisterbrück hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Seine Rettung gestaltete sich sehr schwierig.

 

Eine männliche Person war mit seinem Citroen auf der Bundesstraße 62 in Richtung Wissen unterwegs. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug rechts von der Straße ab, rutschte über eine Wiese bevor es einen steilen Abhang in das kleine Waldgebiet nahe der Bundesstraße abstürzte. Dabei überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach an einem großen Baum liegen. Aufmerksame Anwohner alarmierten die Rettungskräfte.

Die Hammer Wehr sowie die Kollegen des DRK Rettungsdienstes aus Wissen kletterten den steilen Hang an Seilen gesichert herunter, um sich Zugang zum eingeklemmten zu verschaffen. Dies war auf Grund der Fahrzeuglage nicht einfach.


         

                                                            Erst an einem großen Baum blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen.


Das Fahrzeug wurde gesichert. Danach musste eine Türe des Auto mit schwerem Rettungsgerät entfernt werden. Da der Fahrer sehr kompliziert zwischen den Sitzen eingeklemmt war, musste auch die Rückenlehne eines Sitzes herausgeschnitten werden. Mittels Rettungszylindern wurde dann der nötige Platz geschaffen um die verletzte Person aus dem Auto zu retten. Mit der Schleifkorbtrage wurde der Mann den steilen Hang hoch zum Rettungswagen gebracht. Dort wurde er für den weiteren Transport mit dem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik vorbereitet.

Ein Abschleppdienst zog anschließend das demolierte Unfallfahrzeug mit einer Seilwinde den Hang hoch. Mit einem Kran wurde es auf einen Abschleppwagen geladen. Die Bundestraße  musste während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen komplett gesperrt werden. Neben 24 Einsatzkräften der Feuerwehr Hamm/Sieg waren der Rettungsdienst des DRK Wissen, der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm, die Polizei, sowie der Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen im Einsatz. Zur Unfallursache und der Höhe des Sachschadens ist nichts bekannt.  (am)


Fotos: Alexander Müller

Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2017-44-3.jpg
Einsatz 2017-44-3.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2017-44-4.jpg
Einsatz 2017-44-4.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2017-44-5.jpg
Einsatz 2017-44-5.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2017-44-6.jpg
Einsatz 2017-44-6.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2017-44-7.jpg
Einsatz 2017-44-7.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2017-44-8.jpg
Einsatz 2017-44-8.jpg