Nachrichten aus dem Hammerland

Aktuelles

aus der Verbandgemeinde Hamm (Sieg) und ihren Ortsgemeinden.

Interner Martinszug und Spendenübergabe in der Kita Bitzen

Lichterspaziergang mit St. Martin

Ein Mädchen mit rotem Umhang auf einem Pony. Eine erwachsene Frau hält das Pony am Zaumzeug.

Laternen, Gesang und Weckmänner: Die Kinder folgten St. Martin am 11.11. auf seinem Weg rund um die Kita Tausendfüßler in Bitzen. Eingeladen hatte die Kita zu einem internen Lichterspaziergang mit der Familie.

St. Martin ritt voran – oder besser gesagt Daniela Gehringer (Trainerin für Pferd und Mensch, vom Ponyhof Wächtler aus Birkenbeul) führte den jungen St. Martin auf ihrer Ponystute Lillifee, die den kleinen Laternenumzug anführte.

Die Runde ging von der Kita zur Jugendhütte, über den Sportplatz bis der Zug im Wald pausierte. Hier sangen die Kinder freudig das Martinslied der Kita und trugen voller Stolz ihre Laternen, welche gemeinsam mit den Eltern gebastelt worden waren, in die Dunkelheit. Weiter ging es Richtung Landesstraße und über den Fußweg zurück zum Startpunkt. Und weil ein langer Umzug und kräftiges Singen hungrig machen, gab es am Ende des Abends nicht nur Weckmänner, sondern auch eine Stärkung für die Erwachsenen und ein kleines Lagerfeuer um sich aufzuwärmen.

Eine Spende für die Tausenfüßler

Die Ortsgemeinde Forst traf sich, um mit den Bürgern ein kleines bisschen Sankt Martin am Feuer zu feiern. Bei diesem netten Zusammensein kam ein Erlös von 360 Euro zusammen, zusätzlich kamen noch Spenden von Privat und Ortsgemeinde im Wert von 90 Euro zusammen.

Diese Summe ging an die Kita Bitzen/Forst, um den Kindern etwas Gutes zu tun. Die Kinder danken!