Nachrichten aus dem Hammerland

Aktuelles

aus der Verbandgemeinde Hamm (Sieg) und ihren Ortsgemeinden.

Testen, impfen, Vorschriften: Was man wissen muss

Schnelltests

Schnellteststationen in der Umgebung sind seit Mitte Dezember wieder reichlich vorhanden. Da sich die Öffnungszeiten unterscheiden und man sich teils anmelden muss, teils nicht, erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig.

Weitere: COVID-19 Tests RLP

Impfen

Neben den Hausärzten, die nur eigene Patienten impfen, gibt es auch niedergelassene Ärzte, bei denen sich jeder impfen lassen kann, den Impfbus des Landes oder auch das Impfzentrum in Hachenburg. Bitte erkundigen Sie sich, welche Unterlagen benötigt werden. Meist sind es Impfpass, Personalausweis und eine unterschriebene Einverständniserklärung. Folgende Impfstellen:

  • Der Impfbus kommt am Montag, 17.01.2022, wieder nach Hamm (Sieg). Er steht dann von 9 bis 17 Uhr am Testzentrum der Verbandsgemeinde, Auf der Bitze 3 (alter Marktplatz, ehemals Physiopoint Friepörtner). Bitte Impfpass und Personalausweis bereithalten. KEINE Anmeldung nötig.
  • Das Impfzentrum der Landkreist Altenkirchen, Neuwied und Westerwald befindet sich in Hachenburg, Am Schwimmbad 2. Anmeldung über das Impfportal des Landes zwingend erforderlich: Impftermin Corona-Impfung Rheinland-Pfalz (rlp.de)
  • Die Kassenärztliche Vereinigung hat eine Liste von Arztpraxen veröffentlicht, die jedermann impfen und nicht nur die eigenen Patienten. Direktlink zu dieser Liste (pdf-Dokument) hier. In Hamm (Sieg) sind das die Praxen von Dr. Czarnetzki, Tel. 6040, und Dr. Züge, Tel. 4400, sowie das MVZ Wiens, 969366 (in der Lindenallee 12 auch ohne Anmeldung).

Vorschriften

Da sich die Corona-Regeln häufig ändern und in den Bundesländern unterschiedlich sind, sollte man sich regelmäßig auf der Website des Landes informieren. Hier gibt es die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung und weitere Rechtsgrundlagen (Rechtsgrundlagen rlp.de sowie auch eine Auslegungshilfe dazu, die von A wie Autobahnraststätte bis Z wie Zoobesuch reicht (Corona-Regeln im Überblick rlp.de).

Infiziert oder gewarnt?

Mitte November hat das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen bekannt gegeben, dass es nicht mehr in der Lage ist, die infizierten Personen zu kontaktieren und die Cluster-Kontaktnachverfolgung durchzuführen. Positiv getestete Personen, ihre nicht vollständig geimpften oder genesenen Haushaltangehörigen sowie engen Kontaktpersonen sind aufgerufen, sich selbstständig und eigenverantwortlich in Quarantäne zu begeben. 

Wer sich krank fühlt und starke Symptome entwickelt, soll sich in jedem Fall telefonisch an den Hausarzt wenden. Das gilt auch für Personen, die von der Corona-Warn-App auf ein erhöhtes Risiko hingewiesen werden. 

Dem Arbeitgeber gegenüber kann mit einem positiven Laborbefund vorerst nachgewiesen werden, dass eine Pflicht zur Absonderung besteht. Wegen einer Quarantänebescheinigung wenden sich die Betroffenen per E-Mail an gesundheitsamt@kreis-ak.de.

Nähere Informationen (auch zu Schule und Kindergarten) gibt auch hier das Land Rheinland-Pfalz: Was tun bei Corona-Verdacht rlp.de

Informationen

Wer sich für die generelle Entwicklung der Coronazahlen interessiert, ist am besten bedient mit dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts: RKI COVID-19 Germany (arcgis.com)

Der Landkreis Altenkirchen informiert hier: Landkreis Altenkirchen / Aktuelles (kreis-altenkirchen.de)

Speziell für Rheinland-Pfalz ist auch die Berichterstattung des SWR sehr Informativ: Live-Blog zum Coronavirus in RLP: Corona-Zahlen, 2G, Impfpflicht und mehr - SWR Aktuell. Auch die Coronaregeln werden hier verständlich vermittelt: Diese Corona-Regeln gelten aktuell in RLP - SWR Aktuell

Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit!