Nachrichten aus dem Hammerland

Aktuelles

aus der Verbandgemeinde Hamm (Sieg) und ihren Ortsgemeinden.

Online-Beratung für Alleinerziehende

Allein zu erziehen, ist schon in „normalen“ Zeiten Schwerstarbeit. In Corona-Zeiten treten Probleme noch krasser zutage – und viele Beratungsangebote sind zudem weggefallen. Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) möchte mit Online-Angeboten gegensteuern. Der Landesverband bietet digitale Einzelberatung und Austausch in Gruppen an.

Der VAMV vertritt seit 49 Jahren als Fachverband die Interessen von Alleinerziehenden. Er hat vielerlei Angebote entwickelt, die in besonderem Maße auf die Bedarfe von Ein-Eltern-Familien abgestimmt sind.

Alleinerziehende tragen in der Regel die Verantwortung für Existenzsicherung, Haushaltsorganisation und Kindererziehung allein. Sie sind vielfach von Armut betroffen, und der chronische Stress hat vielfach Auswirkungen auf die Gesundheit.

In Zeiten von Corona potenzierten sich diese Problemlagen. Verlässliche Kinderbetreuung ist weggefallen, meist auch die Unterstützung durch Großeltern oder den Freundeskreis. Kurzarbeit oder gar Jobverlust bedrohten die Existenz. Schnell erreichbare beratende Unterstützung und Selbsthilfe-Foren gewinnen dann eine neue existenzielle Bedeutung.

Vertraulich, zeitnah und auf Wunsch anonym können sich Alleinerziehende aus Rheinland-Pfalz mit ihren Fragen und Sorgen per Mail oder Chat bequem von zu Hause aus an die virtuelle Beratungsstelle des VAMV wenden.

Um Alleinerziehenden den Kontakt untereinander zu vereinfachen, bietet das Projekt Online-Beratung sowie digitale Gruppen-Räume an. Dort können Alleinerziehende Gleichgesinnte finden, von den Erfahrungen anderer profitieren, sich im Gespräch entlasten und neue Impulse für sich und Ihre Kinder mitnehmen. Im neuen Online-Forum können sich Alleinerziehende sowohl untereinander austauschen und kennenlernen wie auch den Berater*innen des VAMV Fragen stellen.

Außerdem führt die Online-Beratung immer wieder Expert*innen-Chats zu unterschiedlichen aktuellen Themen durch.

Zugang zu allen Angeboten erhalten Alleinerziehende über www.vamv-rlp.de mit einem Klick auf den Button „Servicezentrum“. Nach Anmeldung gelangt man mit einem persönlichen Passwort auf einen geschützten Server, auf dem Beratung sowie Gruppen-Angebote datengeschützt stattfinden.

Gefördert werden die Online-Angebote durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration. Ansprechpartnerin ist die Projektleiterin Katja Schmieden, Fon 06131.61 66 33, E-Mail schmieden@vamv-rlp.de