Nachrichten aus dem Hammerland

Aktuelles

aus der Verbandgemeinde Hamm (Sieg) und ihren Ortsgemeinden.

Auszubildende/r Gärtner/in Landschaftsbau

                                    Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) stellt zum 01. August 2022 ein:

Auszubildende/r

für den Beruf des

       Gärtners/Gärtnerin (m/w/d)

             -Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau-

Du liebst die frische Luft und das Arbeiten in der freien Natur? Du bist teamfähig und möchtest am Ende eines Arbeitstages dein eigenes Werk bewundern? Du interessierst dich für Natur, Mensch und Technik? Dann ist die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) dein richtiger Ansprechpartner – komm zu uns und werde Landschaftsgärtner/-in.

Die Ausbildung zur/zum Landschaftsgärtner/-in benötigt in der Regel drei Jahre. Wie in vielen Ausbildungsberufen wird auch bei dieser Ausbildung im dualen System ausgebildet, d.h. sie findet sowohl auf dem Bauhof der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) als auch in der Berufsschule statt. 

Wenn Du eine motivierte und engagierte Persönlichkeit mit handwerklichen und technischen Geschick bist und an einer Ausbildung in einem zukunftssicheren Beruf interessiert bis, dann sende deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bis spätestens 15.September 2021 an die:

Verbandsgemeindeverwaltung Hamm(Sieg)
-Fachgebiet Zentrale Dienste-
Postfach 66
57573 Hamm (Sieg)

oder per Mail an bewerbung@hamm-sieg.de. Gern kannst du deine Bewerbung auch online einreichen. Dafür folge bitte dem nebenstehenden Link.

Für weitere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung steht dir der Büroleiter Ingo Schöler (02682) 9522-31 gerne zur Verfügung.

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens verarbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen vernichtet. Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens verarbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen vernichtet.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.