Nachrichten aus dem Hammerland

Aktuelles

aus der Verbandgemeinde Hamm (Sieg) und ihren Ortsgemeinden.

Kita-Leitung Fürthen

Wappen der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg)

Stellenangebot

Leitung einer Kindertagesstätte (m/w/d)

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) als Träger der kommunalen Kindertagesstätten sucht eine qualifizierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit organisatorischen Fähigkeiten und Führungsqualitäten zur Besetzung der Stelle als

Leitung (m/w/d)

der Kindertagesstätte „Die Phantastischen Vier“ in Fürthen.

Wir, die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) als Träger von insgesamt sieben Kindertagesstätten, sind Arbeitgeber von rund 90 Beschäftigten im pädagogischen Bereich. Kindertagesstätten sind ein wichtiger Baustein im Familienleben und als solchen sehen wir sie auch. Unsere Kinder und damit auch unsere Kindertagesstätten mit mehr als 400 Plätzen genießen einen sehr hohen Stellenwert in Verwaltung und Räten.

Die Kindertagesstätte „Die Phantastischen Vier“ in Fürthen ist eine  Einrichtung in einem ländlich geprägten Umfeld und mit guter Integration in das dörfliche Leben. Die Einrichtung bietet Platz für 60 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt in Form einer Ganztagsbetreuung ohne Unterbrechung für derzeit maximal 40 Kinder sowie zusätzlich eine Nachmittagsbetreuung für maximal 20 Kinder. Neben dem liebevoll ausgestatteten Gebäude verfügt die KiTa Fürthen über ein großzügiges Außengelände. Die Arbeitsweise orientiert sich am Situationsansatz und wird in offener Form gelebt. Im Mittelpunkt steht das Kind als eigenständiges Individuum. Mit allen Stärken und Schwächen wird es als Partner gesehen und seine natürliche Neugierde unterstützt. Das Einzugsgebiet umfasst die Ortsgemeinde Fürthen mit ca. 1200 Einwohnern. Die Kita wird aber auch aus nahezu allen anderen Ortsgemeinden gerne in Anspruch genommen.

Ihre Aufgaben als Leitung dieser Einrichtung umfassen die pädagogische Weiterentwicklung der Bildung, Erziehung und Betreuung „Ihrer“ Kinder. Sie koordinieren und fördern ein konstruktives Miteinander in „Ihrem“ KiTa-Team, mit „Ihren“ Eltern, „Ihrem“ Träger, „Ihrer“ Ortsgemeinde und „Ihren“ Kolleginnen und Kollegen in den anderen Einrichtungen der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg).

Wir bieten eine unbefristete Vollzeitstelle mit einem Umfang von 39 Wochenstunden mit zurzeit 17 Stunden Leitungsfreistellung. Die Probezeit beträgt sechs Monate. Die Eingruppierung richtet sich nach der durchschnittlichen Kinderzahl und erfolgt aktuell in der Entgeltgruppe S13 TVöD SuE.

Wir erwarten eine Ausbildung als staatlich anerkannte*r Erzieher*in mit der Position angemessener Berufserfahrung oder einer mindestens gleichwertigen Qualifikation. Die Bereitschaft zur Weiterbildung mit leitungsspezifischen Qualifikationsmaßnahmen im Sinne der "Fachkräftevereinbarung für Tageseinrichtungen für Kinder in Rheinland-Pfalz" wird vorausgesetzt. Erfahrung als Leitung oder stellv.  Leitung im KiTa-Bereich sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung für die Einstellung. Zudem wird der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B (Klasse 3) vorausgesetzt. Darüber hinaus erwarten wir gute Kenntnisse in Office-Anwendungen. Sie sollten über ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen und Organisationsfähigkeit sowie fundiertes pädagogisches Fachwissen zur frühkindlichen Bildung verfügen.

Die Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Tätigkeitsnachweise, etc.) senden Sie spätestens bis zum 15. November 2021 an die

Verbandsgemeinde Hamm Sieg

Herr Niko Langenbach

Lindenallee 2

57577 Hamm (Sieg)

Weitere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung erhalten Sie von: 

Herr Niko Langenbach

+49 2682 9522-38

Sie können sich auch gerne per E-Mail unter bewerbung@hamm-sieg.de oder mit unserem Online-Formular bewerben.

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens verarbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen vernichtet.