Oftmalige Blutspender für ihr Engagement ausgezeichnet

Der DRK Ortsverband Hamm würdigte langjährige und oftmalige Blutspender für ihren wertvollen Dienst am Mitmenschen mit Urkunden, Ehrennadeln und Weinpräsenten im Rahmen der Jahresabschlussfeier und eines Abendessens im Hotel „Auermühle“. Besonderen Dank und Beifall der Anwesenden erhielt Rainer Barth, der bereits 125 Mal Blut spendete, was sechzig Litern entspricht. Er stieg damit in die „Top 3“ der 125-maligen Dauerspender in Hamm auf.
 

Spitzenreiter bei der Hammer Blutspenderehrung war Rainer Barth (2.v.r.) mit 125 Blutspenden.  DRK-Vorsitzender Rainer Buttstedt (links), dessen Stellvertreter Bernhard Pohlmann und Juliane Schumacher, stellvertretende Bereitschaftsführerin, übermittelten besonderen Dank und Anerkennung.Bürgermeister Rainer Buttstedt als Vorsitzender des Hammer DRK dankte den Mehrfachspendern und wies in seinen Ausführungen auf die Wichtigkeit des Blutspendens hin. Er führte aus, dass durch das Engagement freiwilliger Spender anderen Menschen in Notlagen geholfen und somit Leben gerettet werden kann. „Menschen die einen solchen Dienst am Nächsten versehen, sind Vorbilder. Ihnen zu danken ist mir ein aufrichtiges Bedürfnis.“ Ehrung sei eine Sache – helfen können, dagegen Motivation. Zumeist wären 500 Milliliter bei einer Blutspende zu „opfern“. Doch in ihrer Gesamtheit könnten diese Leben retten.

 

Bedauert wurde, dass immer weniger Menschen bereit sind, ihren wertvollen Lebenssaft der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. „Vor allem fehlen Erstspender, um das Potential für zukünftige Blutspenden sicher zu stellen“, so Buttstedt weiter. Er bat die Anwesenden, in der Spendenbereitschaft nicht nachzulassen, für Blutspenden zu werben und insbesondere Erstspender anzusprechen.

 

Seit dem ersten Blutspendetermin im Bereich des DRK Hamm am 10. Oktober 1962 wurden 6.664 Spenden in 54 Terminen registriert. In einem Referat „Henry Dunant in Solferino, die Rotkreuz-Idee“ und die damit im Jahre 1863 verbundene Gründung ging der Beauftragter für den aktiven Dienst im Kreisverband Altenkirchen, Erik Hölper, in einem Referat ein.

 

Das Hammer DRK ehrte langjährige Blutspender im Rahmen einer Feierstunde.Mit persönlichen Gratulationen überreichten der DRK-Ortsvereins-Vorsitzende, dessen Stellvertreter Bernhard Pohlmann und die stellvertretende Bereitschaftsführerin Juliane Schumacher die Ehrungen für die Mehrfachspender. 125 Mal spendete Rainer Barth aus Etzbach, fünfundsiebzig Mal Ernst Witzke (Heupelzen). Für 50 Spenden wurde Uwe Drescher (Pracht) ausgezeichnet. Beatrice Schupp (Hilgenroth), Nicole Ebach (Roth), Simone Kaiser (Breitscheidt), Joachim Nehls, Erika Hermann (beide Fürthen) und Nicole Berner (Forst) verzeichneten 25 Spenden. 

 

Die Auszeichnungen für 10 Blutspenden erhielten Simone Pfeiffer (Dünebusch), Iris Isenhardt, Silke Heinrich (beide Hamm), Christa Templin, Mechthild Majer (beide Breitscheidt), Sabine Keil, Frank Keil (beide Fürthen), Dirk Gansäuer, Kai Kleine (beide Pracht) und Matthias Mockenhaupt (Friesenhagen) auf postalischem Weg. (Fotos & Text Rolf-Dieter Rötzel)

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK