Kinder des Kindergarten Fürthen erforschen, begreifen und hinterfragen den Klimawandel „Unsere Erde hat Fieber und warum es auch dem Eisbär zu warm wird“

Im Zuge der von Leuchtpol angebotenen Fortbildung bekam die teilnehmende Erzieherin nochmals neue Möglichkeiten aufgezeigt, gemeinsam mit den Kindern „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ besser zu begreifen und zu verstehen.

 

Benedikt und Dwayne schauen sich auf der Weltkarte an, wo Pinguine und Eisbären wohnen!Der Kindergarten erhielt eine Forscherkiste von Leuchtpol, die viele verschiedene Spiele, Bücher, Taschenlampen und vieles mehr beinhaltete um Kinder mit dem Thema Energie und Umwelt vertraut zu machen. Gemeinsam mit den Kindern entschied sich das Team, das große Thema Klimaerwärmung aufzugreifen. Die Idee für dieses Projekt entstand mit dem Bau eines Iglus, das leider nach ein paar warmen Tagen  zu einem Schneehaufen zusammen brach. Auf Grund des kalten, schneereichen Winters wünschten sich die Kinder das Stuhlkreisspiel „Pitsch, Patsch Pinguin!“ Dabei fiel den Kindern ein Fehler auf. Der Eisbär kann keinen Pinguin fangen. Warum das nie passieren kann, erklärte man sich mit einer Weltkarte. Denn auf der Weltkarte, konnte man gut erkennen, dass der Lebensraum des Pinguins am Südpol und der Lebensraum des Eisbären am Nordpol ist. Dabei erkannten die Kinder, dass die ganze Welt zwischen Eisbär und Pinguin liegt. Das Experiment - Kinder schauen gespannt wie das Eis schmilzt!Die Kinder wollten mehr über das Leben im Eis und Schnee wissen und schnell stellte sich die Frage, ob da auch der Schnee schmilzt wenn die Sonne darauf scheint. Alle Kinder brachten viele Dinge mit, die sie zum Thema  Eisbär und Pinguin finden konnten. Neben Kuscheltieren, Eisbär- und Pinguinfiguren und Filmen zum Thema brachten die Kinder viele Bilderbücher mit. Diese schaute man sich genau an und bemerkte dabei, dass der Eisbär Eis und Schnee zum Leben braucht. Die Kinder erkundeten das Leben und die Eigenschaften des Eisbären. Die Kinder erfuhren wie groß er ist, was er gerne frisst und vieles mehr! Nach einigen Bilderbuchbetrachtungen und Gruppengesprächen bekamen die Kinder die Mitteilung, dass das Leben des Eisbären sich verändern wird und dass er leider vom Aussterben bedroht ist. Eines der Kinder wusste sogar, warum der Eisbär in Gefahr ist. Es erklärte, dass es etwas mit dem warmen Wetter zu tun hat. Die übrigen Kinder waren sehr interessiert und wollten mehr darüber wissen. Damit die Kinder die Klimaerwärmung besser verstehen und begreifen konnten, wurde ein Experiment, in denen  die Klimaerwärmung kindgemäß Diese Kinder erforschen, warum es dem Eisbär zu warm wird!beschrieben wurde, durchgeführt. Sie verstanden  warum die Welt Fieber hat und woran das liegt. Mit Bildmaterial wie z.B. die Klimakonferenz der Tiere, einem Klimafilm suchte man nach Ursachen für die Klimaerwärmung. Schnell wurde allen klar, dass Energie gespart werden muss. Im Projekt wurde daher versucht, kleine Lösungsschritte zu finden, die täglich im Kindergarten und zu Hause umgesetzt werden können. Um auch den anderen Kindern etwas über die Klimaerwärmung mitteilen zu können entwickelte man ein Quizspiel zum Thema Klimawandel. Zu diesem Spiel überlegten sich die Kinder 13 wichtige Fragen und wussten gut über dieses Thema Bescheid. Auch die Eltern wurden einbezogen, indem die Kinder ihren Eltern Tipps  gaben im Alltag mehr Energie zu sparen z.B. Waschmaschine nur ganz voll anstellen, Trockner nicht zu oft anstellen, einen kleinen Weg zu Fuß zurück zu legen (z.B. zum Kiga) und Stand by Knöpfe immer ganz aus zu schalten. Das Thema wird die Kinder noch eine Weile beschäftigen. Als Abschlussaktivität ist vorgesehen, in den Kölner Zoo zu fahren, um zu schauen, ob dort vielleicht Pinguine wohnen. 

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK