Kinder freuen sich über reiche Ernte

Der Kindergarten „Eulennest“ aus Etzbach nahm am Hochbeetprojekt des Naturschutzbundes (Nabu) teil.

 

 

Im Frühjahr hatte sich der Kindergarten für dieses Projekt des Naturschutzbundes beworben. Alle freuten sich darüber einer der zehn Kindergärten im Kreis Westerwald, Altenkirchen und Neuwied zu sein, in dem ein solches Hochbeet aufgebaut werden durfte. Eine Seniorenpatin sollte dieses Projekt mit betreuen und wurde auch schnell gefunden. Brigitte Schreiner aus Etzbach begleitete dieses Projekt fachmännisch. Sie besuchte Workshops des Naturschutzbundes an verschiedenen Orten um Materialien und Informationen rund um den Aufbau eines Hochbeetes zu erhalten.

 

Das Hochbeet wurde an einer geeigneten Stelle mit Unterstützung Kinder freuen sich über das Hochbeeteines Kindergartenvaters aufgebaut. Die Kinder machten sich mit den Erzieherinnen und einem Bollerwagen auf in den Wald um Baumstämme, Stöcke und Äste zu holen. Diese dienten als Grundlage im Hochbeet. Danach wurde wannenweise Erde, abgelagerter Pferdemist und torffreie Gartenerde geschichtet.

 

Mit großer Begeisterung säten und setzten die Kinder Möhren, Radieschen, Salate, Kürbisse, Mangold, Zuckerschoten und noch einiges mehr in Aufzuchtkästen. Die Fensterbank im Kindergarten sah aus wie eine kleine Gärtnerei. In Apfelsinenkisten mit Klarsichtfolie bespannt konnten die Kinder den Pflanzen beim Wachsen zuschauen. Spielerisch lernten sie viel über die Pflanzen, über ihre Pflege und Versorgung. Sie staunten über den tollen Erfolg.

 

Als die Pflänzchen kräftig genug waren, wurden sie ins Hochbeet gesetzt und dort natürlich auch weiterhin gut versorgt. Während der ganzen Zeit wurden Geschichten gelesen, Lieder gesungen, Spiele gespielt und auch viele Experimente rund um das Thema Garten und Pflanzen durchgeführt.

 

Mittlerweile ist das Hochbeet so prächtig gewachsen, dass die Kinder schon viel ernten konnten. Erdbeeren und Zuckerschoten wurden gleich vom Strauch vernascht. Sie kochten Mangold mit Kartoffelpüree, mehrmals bereiteten sie Salate zu, verzehrten Kohlrabi und Möhren und probierten sogar Kapuzinerkresse.

 

Durch dieses Projekt konnten die Kinder einen direkten und positiven Umgang mit der Natur und Lebensmitteln erleben und erfahren.

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK