„ Mit der Zeitung die Welt verstehen“

Auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Buchstaben, des  Lesens und Verstehens begeben sich zurzeit die „ Vorschulkinder“ der Kindertagesstätte „ Die phantastischen Vier „ aus Fürthen.
 

Die Kindertagesstätte arbeitet schon seit einigen Jahren mit der Rhein-Zeitung in Koblenz zusammen. Die Kräuterspirale und das jährliche Zeitungsprojekt  wurde für die Zeitung dokumentiert und pädagogische  Ansätze und Ideen zum Thema  ausgetauscht.


Die „Großen“ beim täglichen „Zeitungsstudium“ mit Erzieherin Elke Schumacher.

 

Nun ist daraus ein ganzheitliches Projekt „ RZ – Knirpse“ entstanden, zu dem die Kindertagesstätte zum Mitmachen eingeladen wurde. Elke Schumacher, Integrations- und Sprachförderkraft der Einrichtung, nahm an der Auftaktveranstaltung im Verlagshaus in Koblenz teil. Unterstützt wird das Projekt durch weitere Sponsoren. „Mit dem Projekt RZ – Knirpse- Mit der Zeitung die Welt verstehen“ sollen die Kinder schon im frühen Kindesalter in ihrer Lese – und Schreibkompetenz gefördert werden. Die Neugier wird geweckt und begleitet. Das Ganze ergibt einen wichtigen Baustein auf dem Weg zum Erwachsen werden in unserer Informationsgesellschaft.


Während des einjährigen Projektes können sich die Kinder früh mit Wissen auseinander setzten, hier aus der Zeitung, die aus „ihrer“ Region berichtet. Nach einer Befragung  lesen nur 10 Prozent der Familien täglich eine Tageszeitung. Die Kinder macht es stolz, wenn sie auf einem Foto eine bekannte Person, zum Beispiel den Bürgermeister, oder bekannte Orte  entdecken. Kinder sollten sich mit Büchern und Zeitungen beschäftigen. Hier ist  zu beobachten, dass die Kinder sich schnell und früh mit den Symbolen und Zeichen auseinandersetzten, diese erkennen und zuordnen. Ob es der Stern einer Automarke ist oder das M eines Schnellrestaurants, Beispiele aus der eigenen Erfahrung könnte jeder aufzählen. Zeitung auf dem Land ist ein wichtiges Medium, dass man Kindern nicht vorenthalten sollte. Bei  Literacy – im Deutschen gibt es für diesen pädagogischen Fachbegriff keine griffige Übersetzung -, geht es um die Fähigkeit, sich in der lese- und schreibgeprägten Welt zurechtzufinden. Medienerziehung  ist ein Teil des pädagogischen Konzeptes der Einrichtung.


Zum Beispiel durch selbstgestaltete Bilderbücher, Bildergeschichten oder der eigenen Kinderzeitung, Hörgeschichten und kleinen Filmen. Erste Schriftversuche der Kinder, zum Beispiel der erste „ Einkaufszettel“oder „ Brief“ wird in ihrem Bildungsbuch dokumentiert und festgehalten. Beim Projekt sind  Bilder und Zeitungsberichte der  Ausgangspunkt für  Exkursionen. Die Möglichkeiten mit dem Medium Zeitung kindgerecht zu arbeiten, sind ausgesprochen vielfältig.

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK