Ästhetisch-musikalische Grundbildung, ausgehend vom Kunsthaus Wäldchen

Die deutschlandweit bekannten Musiker, Komponisten und freien Musikpädagogen Dorothé Ruth Marzinzik und Daniel Diestelkamp vom „Kunsthaus Wäldchen“ gaben in der WDR 3 Live-Sendung „TonArt“ neue pädagogische Antworten auf die sich veränderten Lebensumstände im Zeitalter neuer Medien, der Globalisierung und Doppelberufstätigkeit. Niedergeschrieben ist alles in ihrem Ende des vergsangenen Jahres erschienenen Buch "Ästhetisch Musikalische Grundbildung".

 

Dorothé Ruth Marzinzik und Daniel Diestelkamp vom Kunsthaus Wäldchen mit ihrem ersten Buch „Ästhetisch-Musikalische Grundbildung“.Das Buch beinhaltet die von Dorothé Ruth Marzinzik und Daniel Diestelkamp, die zahlreiche pädagogische Projekte auf den Weg brachten  und dafür eine Reihe von Auszeichnungen – darunter auch den Weiterbildungspreis des Landes Rheinland-Pfalz - erhielten, vielfältig gesammelten Erfahrungen, so auch mit Erzieherinnen und Erziehern.


Im WDR-3-Live-Interview mit Nele Freudenberger bekundeten Marzinzik und Diestelkamp, das mit Kindern ab 3 Jahren, also mitten im Kita-Alter, der ästhetische Erfahrungsraum eröffnet wird. „Wir beginnen mit diesen das Lauschen zu üben, denn damit öffnen sich die Ohren für Wahrnehmungen.“ Aus dem Hören werden dann verschiedene Spiele mit Musikinstrumenten entwickelt. „Aus dem freien Experimentieren mit Liedern und Tönen entnehmen die Kinder wichtige Kommunikationswerte.“ Als überaus wichtig stuften die beiden Autoren ein, dass alle Kinder – gleich welcher Nationalität – erfasst werden. „Im Bereich der Stimme spielt das Experimentieren eine große Rolle“, so Dorothé Ruth Marzinzik.


Mit ihrer Veröffentlichung bieten Distelkamp und Marzinzik einen systematisierten Ansatz zur Entwicklung elementarer Kommunikations- und Gestaltungskompetenzen als Resultat einer Auswertung unterschiedlicher pädagogischer Lehrsysteme sowie Impulsen aus zeitgenössischer Musik- und Kunstkonzepten an. Dabei werden Musik, Bildende Kunst, Tanz und Theater in einer neuen pädagogischen Ausrichtung zusammengefasst und neue Wege mit Kompetenzförderungen aufgezeigt.


Im Mittelpunkt stehen dabei die Freude am Entdecken kreativer Potenziale, neuer Erfahrungen mit Musik als Kommunikation und Gestaltungsmöglichkeit sowie die frühe Erkennung und Förderung von Begabungen. Das Buch richtet sich mit seinen Tipps an Kindergärten, Vorschulen und Schulen, Familienzentren, Musikschulen, Kinderchöre und Familien.


Im ersten, dem theoretischen Teil, erklärt die „Ästhetische Musikalische Grundbildung“ Begriffe und fordert auf, Bildung als lebenslangen, persönlichkeitsbildenden Prozess zu sehen. Im zweiten Praxisteil erläutern Dorothé Ruth Marzinzik und Daniel Diestelkamp, die auch mit der Kölner Musikhochschule zusammen arbeiten, Beispiele für die Arbeit mit Kindern im Vorschul- und Grundschulalter, von Hör- und Wahrnehmungsspielen bis hin zu Wort-, Tanz- und Bewegungsspielen.


Das im Wienand Verlag erschienene und 176 Seiten umfassende Buch kann für 18 Euro bei www.kunsthaus-waeldchen.de bestellt oder über den Buchhandel (ISBN 978-3-86832-201-9) bezogen werden.


Text und Foto: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK