Tatiana Kozlova und Yuri Bondarev boten im Kulturhaus Hamm ein musikalisches Erlebnis voller Poesie, Virtuosität und Klangschönheit

Ein beeindruckendes und klangvolles Konzert mit romantischen Meisterstücken für Klavier und Viola gestalteten die in Hamm sehr gern gehörte und dort ebenso gern weilende Pianistin Tatiana Kozlova und Yuri Bondarev, stellvertretender Solobratscher der Düsseldorfer Symphoniker, im Kulturhaus.

 


Den Musikfreunden wurde ein besonderes Klangerlebnis geboten. Ein musikalischer erster Blumen überreichte unter dem Beifall der Anwesenden Franz Rohringer von den Kulturfreunden Hamm.Adventnachmittag nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Entspannen und einmal „Fallen lassen“ – ganz einfach zum Genießen. Die beiden international anerkannten Künstler stecken voller Musik. Die Noten werden spielerisch zu einem Ereignis zusammengesetzt, der Musik im Ganzen Leben eingehaucht und diese von eindrucksvoll bis ergreifend weiter gegeben.


Tatiana Kozlova, am Konzerttag aus Salzburg in Hamm angereist, zeigte ein brillantes, leichtes und überaus präzises Spiel, schnörkellos mit klarem Anschlag – mal leicht, mal donnernd. Ihre Finger fliegen über die Tasten, trippeln darauf und „schlagen“ zu; spielen nebeneinander und hintereinander, überschlagen sich und streichen ab. Der in St. Petersburg geborene Yuri Bondarev beherrscht seine Viola in gleicher bestechender Weise,  „fliegt“ teilweise mit seinem Bogen über die Saiten und setzt makellose Akzente.


Eingeleitet wurde das Konzert mit der Sonate für Viola und KlavierTatjana Koslowa und Yuri Bondarev begeisterten im Hammer Kulturhaus mit romantischen Meisterstücken für Klavier und Viola. in d-Moll (unvollständig) des großen russischen Komponisten Michail Iwanowitsch Glinka. Nach der Musik einer russischen Seele folgte die Sonate op.120 n.1 f-moll von Johannes Brahms, eine besondere musikalische Brahms-Köstlichkeit. Mit Robert Schumanns Märchenbilder für Bratsche und Klavier Op. 113 wurde die bezaubernde Matinee fortgeführt. Abschließend erklang Astor Piazollas „El Gran Tango“.


Obwohl die Komponisten des Konzertes für unterschiedliche musikalische Anschauungen bekannt sind, gehören ihre Werke doch zweifelslos zu den „romantischsten“ Meisterstücken aller Zeiten. So entstand auch im Hammer Kulturhaus zur Freude der Anwesenden ein musikalisches Ereignis voller Poesie, Virtuosität und Klangschönheit. Den herzlichen Applaus hatten Tatjana Koslowa und Yuri Bondarev hoch verdient und dankten ihrerseits mit zwei Zugaben.


Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK