Adventskaffee für Jung und Alt im Dorfgemeinschaftshaus Seifen

Besinnliche und unterhaltsame Stunden gab es beim von der Ortsgemeinde Forst zum dritten Mal im Dorfgemeinschaftshaus in Seifen durchgeführten „Adventskaffee für Jung und Alt“.

 


Forst. Seit einigen Jahrzehnten ist die vom Frauenchor Forst, MGV „Glück Auf“ Forst und der Ortsgemeinde Forst alle zwei Den gesanglichen Rahmen eröffnete der Frauenchor Forst.Jahre veranstaltete Senioren- und Weihnachtsfeier zu einem festen Bestandteil im Forster Veranstaltungskalender geworden. Um das Jahr „dazwischen“ zu überbrücken wurde vor einigen Jahren von der Ortsgemeinde ein Adventskaffee für Jung und Alt mit dem Ziel ins Leben gerufen, in der vorweih¬nacht¬lichen Zeit – abseits von Hektik und Stress – besinnliche und gesellige Stunden zu vermitteln. Dass man mit dieser Entscheidung richtig liegt, zeigte die neuerliche Resonanz am dritten Adventssonntag im Dorfgemeinschaftshaus Seifen.


Der Nikolaus hatte nur Grund zum Loben.In seiner Begrüßung sprach Ortsbürgermeister Jürgen Mai einen besonderen Dank gegenüber dem Heimat- und Sportverein „Holperbachtal“ Seifen für die Überlassung des Dorfgemeinschaftshauses aus. Während des kurzweiligen Nachmittags kam auch der Gedankenaustausch nicht zu kurz; Erinnerungen und Anekdoten wurden dabei unter dem Motto „Weißt du noch?“ aufgefrischt.


Grüße der evangelischen Kirchengemeinde Holpe und des wegen eines Trauerfalls verhinderten Pfarrers Heiner Karnstein überbrachte Heinz-Jürgen Steinhauer.


Mit einem Geschenk wurden die älteste Teilnehmerin Paula Rötzel (92 Jahre) und der älteste Teilnehmer Paul Höfer (86 Jahre) durch Ortsbürgermeister Jürgen Mai ausgezeichnet.Den gesanglichen Teil gestalteten der Frauenchor Forst und der MGV „Glück Auf“ Forst, beide unter dem Dirigat von Harald Gerhards. Verdienten Applaus erhielt auch der Kindergarten „Tausendfüßler“ Bitzen/Forst unter der Anleitung von Anja Ring und Nadine Schumacher.


Nach dem gemeinsam vorgetragenen Gedicht „Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehen“ gingen die Kids in zwei Bewegungsspielen auf die Schneefrau und hüpfende Schneeflocken ein. Zusammen mit den Anwesenden wurde abschließend „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ intoniert.


Was man beim „Botter kienen“ erleben kann, vermittelten Elisabeth Mai und Brigitte Hoffmann in einem Sketch. Eine vorweihnachtliche Geschichte, die zum Nachdenken anregte, erzählte Elisabeth Mai. Mit drei Weihnachtsliedern erfreute der MGV „Glück Auf“ Forst, wie auch der Frauenchor unter dem Dirigat von Harald Gerhards.Zum Ende der gelungenen Veranstaltung wurde es dann nochmals still, als der Nikolaus Jung und Alt einen Besuch abstattete. Er war voll des Lobes; die Rute kam nicht zum Einsatz.


Mit einem Präsent wurden Paula Rötzel (92 Jahre) als älteste Teilnehmerin und Paul Höfer (86 Jahre)  als ältester Teilnehmer durch Ortsbürgermeister Jürgen Mai bedacht. (rö)

                          

Originalgröße
 
640 - Small talk.jpg
Originalgröße
 
640 - Verdienten Beifall.jpg
 
 
 


 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK