Das neue Bitzener Gemeindehaus in der Siegstraße 24 in Dünebusch lädt zu vielfachen Kommunikationen ein

Nach zweijährigen, umfangreichen Umbau- und Anbaumaßnahmen wurde das neue Gemeindehaus der Ortsgemeinde Bitzen in der Siegstraße 24 in Dünebusch, ein weiterer Meilenstein in der gemeindlichen Chronik, mit einem „Tag der offenen Tür“ der Bevölkerung vorgestellt und diese gleichzeitig aufgefordert, das „Bürgerzentrum“ mit Leben zu erfüllen.

 

Ein edler Tropfen aus dem „Bitzener Land“.

Für den Ablauf des Informations-Tages zeichneten die Bürger- und Nachbarschaftshilfe „Berg“ sowie der MGV Dünebusch verantwortlich. Bei Kaffee und Kuchen, Getränken und einem abendlichen Imbiss nahm die Bürgerschaft Einblick in ihre neue Kommunikationsstätte. Erinnerungen und Anekdoten wurden dabei in gemütlicher Runde wieder aufgefrischt, unterstützt von einer Bilder-Präsentation. Für die Kinder war die Hüpfburg ein besonderer Anziehungspunkt.

 

Die offizielle Einweihung, so Ortsbürgermeister Armin Weigel in seiner Begrüßung, sei für das nächste Jahr vorgesehen, wie auch die Gestaltung der Außenanlagen. Die Aufbringung des Außenputzes ist für den Fröhliche Gesichter bei der Vorbereitung der großen Kuchen- und Kaffeetafel.Herbst vorgesehen. Als Ehrengast konnte Erhard Schäfer begrüßt werden, der dreißig Jahre im Anwesen Siegstraße 24 wohnte.

 

Die Kommunikationsstätte verfügt im Erdgeschoss über einen kleinen Gemeindesaal für Sitzungen, Besprechungen, Ausstellungen und zum Kommu¬nizieren, eine Teeküche sowie im Anbau über einen größeren Saal. Neu erstellt sind die sanitären Einrichtungen. Im Dachgeschoss ist das Gemeindearchiv untergebracht; im Keller entsprechende Lagerräume.

 

Unmittelbar nach dem diesjährigen Sängerfest bezog der MGV Dünebusch Ende Juli wieder seine ehemalige Wirkungsstätte in der Siegstraße 24 und führt dort freitags seine Proben durch. Das Gemeindehaus öffnet an diesem Tag um 18 Uhr. Gäste können dann von 19.30 bis 21 Uhr der MGV-Chorprobe im großen Saal oder im Gemeindesaal als „Symbolhaftes Bild beim „Tag der offenen Tür“: Erhard Schäfer (2.v.l.) wohnte dreißig Jahre im Anwesen der Siegstraße 24, Willi Baumann (4.v.l.) stellvertretend für die ehrenamtlichen Helfer, die Beigeordneten Hans-Klaus Kapschack und Ralph Hörster, Klaus Gerhards – Vorsitzender der Bürger- und Nachbarschaftshilfe - sowie Ortsbürgermeister Armin Weigel, weiter im Bild von links.  stille Zuhörer“ beiwohnen. Danach trifft man sich in gemütlicher Runde.

 

Jeden Dienstag findet ein „Tag des Bürgers“ statt. Ab 15 Uhr lädt das Bürgerhaus zu Kaffee und Kuchen ein. Von 16 bis 18 Uhr steht eine Sprechstunde der Bürger- und Nachbarschaftshilfe „Berg“ e.V. an, der sich von 18 bis 19 Uhr die Sprechstunde der Ortsgemeinde Bitzen anschließt. Mit einem gemütlichen Beisammensein klingt der Dienstag dann aus.

 

Weitere vielfältige Aktivitäten, von der Krabbelgruppe bis zum Spiele-Nachmittag, vom Lesekreis bis zum Computerkurs sind möglich. „Die Ortsgemeinde Bitzen hofft auf die Kreativität ihrer Bürger und damit verbundene Vorschläge“, so Ortsbürgermeister Armin Weigel. (rö)
 

Gemälde  des ehemaligen Anwesens im Eingangsbereich.

 

 Stärkung bei Kaffee und Kuchen.

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK