In Breitscheidt ist alles für Glasfaser bereit - Kabel für schnelles Internet tritt auf bereits aufgerüstete „graue Kästen“

„Wir sind schon relativ weit.“ Dieses Fazit zum Thema Breitbandversorgung zog der Breitscheidter Ortsbürgermeister Aloys Lück nach einer Besichtigung der Baustellen mit Gerhard Mies von der Telekom und Knut Eitelberg, dem Leiter des Bauamts der VG Hamm.

 


So sind bereits drei Kabelverzweiger (KVz) neu installiert worden, zwei weitere werden von diesen mitversorgt. Der graue Kasten an der Ecke Mittel-/Raiffeisenstraße enthält bereits die bisherigen Hausanschlüsse des Kupfernetzes. Was noch fehlt, ist das Glasfaserkabel, das von einem Hauptverteiler in der Nähe des Altenzentrums in Hamm kommen wird. Momentan ist es bis Thalhausermühle gelangt, wie Aloys Lück informierte.

 

Anschließend werden in den KVz die neue und die alte Technik miteinander verbunden. Bis zum KVz geht es also mit durch nichts gebremster Glasfaser-Technik, von dort bis zu den Häusern bleibt es bei Kupfer. „Die Leistung wird durch die Länge des Kabels begrenzt“, erklärte Telekom-Mitarbeiter Gerhard Mies. Im Klartext: Je weiter jemand vom „grauen Kasten“ weg wohnt, desto geringer wird also sein Surf-Tempo. Die Zahl der Anschlüsse auf einer bestimmten Kabelstrecke spielt jedoch keine Rolle.

 

„Daher habe ich mich auch so deutlich gegen Funktechniken ausgesprochen, deren Leistung immer mit der Inanspruchnahme schwankt“, so Ortschef Lück. Die Streckenlänge der Kupfer-Verbindungen werde sich in Breitscheidt dagegen nicht dramatisch auswirken: Die Hälfte aller Haushalte wird zwischen 27 und 51 Mbit/s erreichen, 89 Prozent kommen auf 16 bis 26 Mbit/s, für alle Kunden werden 6 bis 16 Mbit garantiert.

 

Die momentan täglich an ihn gerichtete Frage, wann es denn endlich an die Praxis geht, kann Aloys Lück allerdings weiterhin nicht beantworten. Fest steht lediglich die vertragliche Vereinbarung mit der Telekom, dass die bestellte Leistung spätestens am 30. Dezember buchbar sein muss. Sobald absehbar ist, wann die technischen Arbeiten beendet sind, werden  Gemeinde und Telekom-Vertrieb zu einer Informationsveranstaltung einladen, versprach der Ortsbürgermeister. (spa)

 

 


Am neu errichteten Kabelverzweiger an der Ecke Mittel-/Raiffeisenstraße ist alles bereit für die Ankunft des Glasfaserkabels, wie Gerhard Mies von der Telekom dem Breitscheidter Ortsbürgermeister Aloys Lück und Bauamtsleiter Knut Eitelberg zeigte.


 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK