In den Ortsgemeinden Breitscheidt, Forst und Seelbach fanden Umwelttage statt

Die Ortsgemeinden Breitscheidt, Forst und Seelbach führten am vergangenen Samstag ihren „Tag der Umwelt“ durch. Trotz des kalten Wetters hatten sich zahlreiche freiwillige „Müllsammler“, darunter auch Kinder, eingefunden, um den Müll aufzuheben, der von verantwortungslosen Mitbürgern gesetzwidrig entsorgt worden war. In die „Knie gehen“ und Aufheben waren angesagt, um alles in die von der Kreisverwaltung Altenkirchen zur Verfügung gestellten Container zu entsorgen. Parallel zum „Frühjahrsputz“ wurden in Forst zudem noch verschiedene gemeindliche Arbeiten ausgeführt.

 

Die Teilnehmer am Umwelttag in Breitscheidt.Der in der Ortsgemeinde Breitscheidt federführend von der Jagdgenossenschaft, der Waldinteressentenschaft und der Gemeinde organisierte Umwelttag fand wiederum eine gute Resonanz. Die ehrenamtliche Helferschar konnte abschließend feststellen,  dass gegenüber den Vorjahren weniger an herkömmlichem Müll eingesammelt werden musste. Festzuhalten war jedoch, dass scheinbar einige Mitmenschen ein erhebliches „Entsorgungsproblem“ haben. Anders konnte das Auffinden von wesentlich Mehr an Auto-, Trecker- und Fahrradreifen nicht gedeutet werden. Nach getaner Arbeit trafen sich die Amateur-Müllmänner auf  Einladung des Jagdpächters in dessen Jagdhütte zu einem verdienten Imbiss und Umtrunk. Ortsbürgermeister Aloys Lück sprach allen Beteiligten einen herzlichen Dank für das gezeigte Engagement aus.

 

Beim Umwelttag in Forst waren die Kinder ebenfalls mit großem Einsatz und Elan dabei. Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche freiwillige Helfer im Rahmen der Aktion „Saubere Umwelt“ in der Ortsgemeinde Forst unterwegs; weitere Freiwillige verrichteten gemeindliche Arbeiten. Die Müllsammler gingen unterstützt von Traktoren und anderen geeigneten Fahrzeugen dem gesetzwidrig entsorgten Müll zu Leibe. Insbesondere waren die Straßenränder der Landesstraße 267 und der Kreisstraßen mit Dosen, Verpackungs- und Plastikmüll sowie anderem Unrat übersät. Die „Müll-Hitliste“ führten eine Vielzahl Altreifen, Pfandflaschen, Glasscheiben, Plastikplanen, Stacheldraht und Hausmüll an.

 

Der Sandkasten auf dem Spielplatz wurde von einem Team mit neuem Sand befüllt. Eine andere Gruppe fällte auf dem gemeindeeigenen Grundstück an der ehemaligen Schule vom Sturm gefährdete Bäume. Ebenso reparierten Helfer eine marode Bank auf dem Friedhof mit neuen Bankbohlen, die kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. An der neuen Bushaltestelle in Forst traf man Vorkehrungen zur Installation einer Warnanlage.


Gegen Mittag versammelten sich alle Helfer in der Grillhütte in Forst zum gemeinsamen Mittagessen. Die Gulaschsuppe wurde wie jedes Jahr vom Jagdpächter der Jagdgenossenschaft Forst, Gerd Peters, gestiftet. Ebenso waren Getränke für Groß und Klein bereitgestellt. Natürlich fehlte nicht das Naschwerk für die kleinen Helfer. Ortsbürgermeister Jürgen Mai bedankte sich bei allen freiwilligen Helfern, darunter Mitglieder des MGV „Glück Auf“ Forst, des Heimat- und Sportverein „Holperbachtal“ Seifen, Ratsmitglieder und der Jagdpächter.

 

Die ehrenamtlichen Müllsammler beim Umwelttag in der Ortsgemeinde Seelbach.In der Ortsgemeinde Seelbach waren die „freiwilligen Müllmänner“ ebenfalls am Samstagmorgen unterwegs, um alles das aufzuheben, was gedankenlose Mitmenschen an Straßenrändern und in Fluren „verloren“ hatten. Hunderte Male bückte man sich, hob alles auf und transportierte den Müll zu dem von der Kreisverwaltung Altenkirchen zur Verfügung gestellten Container. Nach getaner Arbeit sprach Ortsbürgermeister Gerd Rainer Birkenbeul der Helferschar im Hofcafe „Heinzelmännchen“ einen Dank aus und leitete zu einem Imbiss und Umtrunk über. Er stellte fest, dass gegenüber den Vorjahren die Natur nicht mehr in dem Maße mit Wohlstandsmüll verschandelt wird, wie das in früheren Jahren angetroffen wurde. Ausgenommen davon sind die zahlreich „entsorgten“ Reifen.

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK