Mit einem Frühjahrsputz in der Ortsgemeinde Bitzen endeten die diesjährigen Umweltaktionen in der Verbandsgemeinde Hamm

In 11 der zwölf Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Hamm fanden in den vergangenen Wochen die schon zur Tradition gewordenen Umwelttage statt.

 

Die Amateur-Müllmänner beim Umwelttag in Bitzen.Überall stellten sich erneut vor dem „Frühlingserwachen der Natur“ zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zur Verfügung, um den Müll aufzuheben und das einzusammeln, was verantwortungslose Mitbürger gesetzwidrig „entsorgt“ hatten. Die „freiwilligen Müllmänner“ kamen dabei immer wieder ins Staunen, was alles so weggeworfen wird, obwohl die Entsorgung von Problem-abfällen über Batterien, Leuchtmittel, Sperrmüll, Bauschutt, Verpackungsmaterial bis hin zum Elektroschrott ein Bestandteil der von der Bevölkerung zu zahlenden Abfallentsorgungs-gebühr ist. Resümierend stellten die Ortsgemeinden dennoch fest, dass gegenüber den vergangenen Jahren weniger an Müll gesetzwidrig entsorgt wird. Aber immer wieder gibt es besondere „Ausreißer“, die dann auch unmittelbar die ersten Plätze in der „Müll-Hitliste“ einnehmen. In allen Ortsgemeinden äußerten die ehrenamtlich Tätigen den Wunsch, dass Fluren und Wälder nicht als „Abfalleimer“ Verwendung finden.

 

In der Ortsgemeinde Bitzen wird alle zwei Jahre ein Umwelttag durchgeführt; jährlich nimmt man bekannte „Brennpunkte“ in Augenschein, um diese dann kurzfristig zum Wohle der Umwelt zu beseitigen. Beim diesjährigen Umwelttag war das Gemeindegebiet in verschiedene Gebiete eingeteilt worden; eine Gruppe widmete sich in einem Arbeitseinsatz den gemeindlichen Spielplätzen. Die Naturschützer fanden neben dem üblichen Wohlstandsmüll ein halbes Auto, Stacheldraht, ein bereits in die Natur eingewachsenen fünf mal fünf Meter großen Teppich sowie eine große Anzahl von Fliesen. Nach getaner Arbeit traf man sich im „Bergtreff“ zu einem von der Ortsgemeinde Bitzen bereitgestellten Imbiss mit Umtrunk. Ortsbürgermeister Armin Weigel übermittelte der Helferschar einen Dank für das gezeigte Engagement gegenüber „Mutter Natur“.

 

Text und Foto: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK