Schnelle DSL-Versorgungvon bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s) für die Ortsgemeinde Etzbach

In diesem Jahres soll eine schnelle DSL-Versorgung in der Ortsgemeinde Etzbach geschaffen werden.
 

Einen den Ausbau des schnellen Internets betreffenden Kooperationsvertrag, der den DSL-Ausbau vor Ort regelt, haben die Ortsgemeinde und Telekom – so eine Pressemitteilung des Konzerns – unterschrieben. Die erforderlichen Tiefbauarbeiten übernimmt die Ortsgemeinde.

 

Der Vertrag sieht vor, dass die Deutsche Telekom mit finanzieller Unterstützung der Ortsgemeinde innerhalb eines Jahres ein DSL-Netz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s) ausbaut. Um den Ausbau zu beschleunigen, wird die Ortsgemeinde Etzbach die Tiefbauarbeiten in eigener Regie durchführen.

"Breitbandversorgung wird immer mehr zu einem wichtigen Standortfaktor", bekundeten Ortsbürgermeister Wolf-Dieter Stuhlmann und IPS-Geschäftsführer Edgar Peters. "Wir freuen uns, dass nun auch Etzbach zeitgemäße Breitbandzugänge von der Telekom erhält. Das ist eine bedeutende Infrastrukturverbesserung im ländlichen Raum, vor allem für die Firmen im Etzbacher Industriepark, deren PC’s mangels Leitungsmasse immer wieder abstürzen. Aber auch die privaten Haushalte wird die Entwicklung freuen. Es ist unser Wunsch, dass die bisher gute Zusammenarbeit aller an dem Projekt Beteiligten auch einen kurzfristigen Baubeginn ermöglicht".

 

Im letzten Jahr hatte es mehrere Krisensitzungen im Industriepark gegeben. Hier hatte auch der Telekombeauftragte teilgenommen. Insbesondere die Firmen im Industriepark pochten auf den schnellen Ausbau des DSL-Netzes. Jetzt scheint es gelungen.

 

Der schnelle Zugang zum Internet wird in ländlichen Regionen zu einem immer wichtigeren Standortfaktor. Durchschnittlich wächst das Glasfasernetz der Telekom um eineinhalb Kilometer pro Stunde. "Die Technik hinter einem DSL-Ausbau ist enorm aufwändig", sagte  Winfried Moser, kommunaler Ansprechpartner für den DSL-Ausbau der Telekom in der Region. "Wir müssen eine Vielzahl von technischen Einrichtungen installieren, um die Daten auf ihrer langen Reise durch das Telefonnetz zu verarbeiten und zu verteilen".

 

Entscheidend ist dabei die Lage der Netzknotenpunkte. Denn das DSL-Signal wird immer schwächer, je weiter der eigene Rechner von der nächsten Vermittlungsstelle entfernt ist. Schon ab einer Entfernung von fünf Kilometern ist das Signal für schnelles Internet zu schwach. Damit der Datenverkehr zukünftig ungehindert fließen kann, wird die Telekom neue Glasfaserkabel verlegen und den lokalen Knotenpunkt umrüsten.

 

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK