Lernpaten für Grundschulen dringend gesucht

Das Lernpatenprojekt „Keiner darf verloren gehen“ gibt es bereits seit 2010 und ist nun in die Trägerschaft des Kinderschutzbundes Kreisverband Altenkirchen e.V. übergegangen. Nach wie vor sind das Diakonische Werk und auch das Haus Felsenkeller als Kooperationspartner mit dabei.

 


Lernpate zu sein bedeutet, sich einmal in der Woche für zwei Stunden mit einem Grundschulkind, das zumeist in einer erschwerten  Lebenssituation lebt, in den Räumen der Schule während der Schulzeit zu treffen. In dieser Zeit darf gespielt, erzählt, gelesen und auch gelernt werden. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kinder, die Zuwendung, Zuspruch und Zuverlässigkeit erfahren, deutlich leichter lernen können und somit in unserem Schulsystem eher eine Chance haben zu bestehen.

 

Renate Pitsch ist seit nahezu drei Jahren aktive Lernpatin. Im Gespräch mit ihr wird deutlich, wie sehr ihr dieses Ehrenamt am Herzen liegt:

 

Auf die Frage, was ein Lernpate an Qualifikation mitbringen sollte, wenn er oder sie sich für das Amt bewirbt, antwortet sie ganz spontan: „Eigentlich ist das Wichtigste, Kinder zu lieben, Spaß daran zu haben ihnen zuzuhören und sich in sie einfühlen zu können. Selbst wenn die Kinder mal schlecht drauf sind, freuen sie sich besonders zu erfahren, dass da jemand ist, der sie mag.“

 

Für Frau Pitsch ist das Schönste an ihrer Aufgabe, zu erleben, wie sich die Kinder mit der Zeit öffnen, zutrauen gewinnen und selbstbewusster werden. Wichtig ist ihr der hilfreiche Austausch mit den Lehrern und mit den anderen aktiven Lernpaten.

 

Sowohl die Lehrer und Schulleitungen der eingebundenen Grundschulen ziehen ein absolut positives Fazit wie z.B. Frau Becker von der FEBA: “Ich erlebe bei den Kindern ein gewisses Aufblühen im Selbstbewusstsein, und das führt auch zu Erfolgen in der Schulleistung.“ 


An den Grundschulen werden dringend neue Lernpaten - sowohl Frauen wie auch Männer - gesucht, die bereit sind ihre Zeit zu schenken.

 

Für interessierte Lernpaten findet eine Infoveranstaltung am Montag, 29.09.2014, um 18.30 Uhr in den Räumen des Kinderschutzbundes, Wilhelmstr. 33 in Altenkirchen statt.

 

Eine vorbereitende Schulung soll noch vor den Herbstferien stattfinden.


Termine finden Sie unter www.kinderschutzbund-altenkirchen.de.


Anmeldung und Informationen unter Tel: 02681/988861 oder info@kinderschutzbund-altenkirchen.de.


 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK