Zeitzeuge des Stauffenberg Attentats in der IGS-Hamm

Kurt Salterberg, letzter verbleibender Zeitzeuge des Stauffenberg Attentats von 1944, schilderte Schülern der Integrierten Gesamtschule Hamm seine Erlebnisse in der Zeit des Nationalsozialismus.

 

 

In beeindruckender Weise beschrieb er seine Empfindungen und Gedanken, unter anderem als er sich als Wachposten zur Zeit der Explosion vor der Besprechungsbaracke befand. Nachstehend ein Bericht von Ingmar Altendeitering über die IGS-Veranstaltung.

 

Gespannt lauschten 80 Teilnehmer dem bewegenden Vortrag Salterbergs, während der von Studienrat Michael Wertebach organisierten vierstündigen Veranstaltung im FKurt Salterberg berichtet vor 80 Schülern der IGS Hammilmraum der IGS. Kurt Salterberg ist heute fast 90 Jahre alt, das Attentat des Claus Schenk Graf von Stauffenberg liegt am 20. Juli, 68 Jahre zurück, doch durch die Schilderung des Zeitzeugen werden die Zuhörer in die Zeit von damals zurück versetzt.

 

Durch den ausführlichen Bericht seines Lebensweges gelang es Kurt Salterberg,  die Zeit des Nationalsozialismus am Schicksal eines einzelnen Lebens in ihrem Zusammenhang, aber auch in vielen interessanten Details lebendig werden zu lassen. Besonders waren die Schüler beeindruckt, als sie hörten, wie weit Hitlers Ideologie in den Alltag hinein reichte. So wurde Ehepaaren bei der Trauung „Hitlers, Mein Kampf“ überreicht, damit sich Hitlers Ideen in jedem Haushalt befanden. Sachlich berichtete Salterberg von einem Zusammentreffen als Wachsoldat mit Hitler selbst und beantwortete Fragen zur Bewertung der Geschehnisse während des Krieges und der nationalsozialistischen Herrschaft.

 

Dass dem damaligen Gefreiten Kurt Salterberg seine Erlebnisse auch heute noch sehr nahe gehen, war am Ende des Vortrags deutlich zu spüren. Sichtlich bewegt erzählt er von ganz persönlichen Begegnungen, von Kameraden und Situationen, dem Wandel von Sichtweisen und Einschätzungen, die seinen Vortrag zu einer ergreifenden Begegnung mit einem Ausschnitt der Geschichtsschreibung werden ließen.

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK