Hammer Jagdhornbläsergruppe feierte 50-jähriges Bestehen

Hörnerklang mit bekannten Jagdsignalen und konzertanter Jagdmusik sowie Chorgesang mit einem breit gefächerten Melodienstrauß verschmolzen zu einer belebenden Symbiose beim tonerfüllten Frühschoppenkonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jagdhornbläsergruppe Hamm im Bürgerhaus in Etzbach.

 

Der Obmann der Hammer Jagdhornbläsergruppe, Klaus Lindenpütz (Bildmitte), zeichnete Willi Maus (rechts) als Mitbegründer und dessen 50-jährige musikalische Aktivität sowie Hornmeister Peter Krämer für 40 Jahre als musikalischer Leiter aus. Wenn Jagdhörner erschallen wird damit nicht nur traditionelles jagdliches Brauchtum erhalten und gepflegt, sondern auch ein Bindeglied zwischen Jägern und Nichtjägern hergestellt. Dies wurde beim Jubiläumsfestakt der Hammer Jagdhornbläsergruppe deutlich, denn neben befreundeten Bläsergruppen gestalteten fünf Chöre das kurzweilige Jubiläums-Programm mit.


Bekanntlich wirken Jagdhornbläsergruppen heute in vielfältiger Weise im dörflichen und gesellschaftlichen Leben. Sie sind zu einem nicht mehr wegzudenkenden Gemeinschafts-träger geworden. Das musikalische Repertoire ist auf heutige Begebenheiten abgestimmt und enthält nicht nur auf die Jagd abgestimmte Signale, sondern Jagdmärsche, Jagdlieder und andere Musikstücke für jedermann. Intensive Proben sind angesagt, um die Hörner mal ganz behutsam und dann wieder mit voller Kraft einzusetzen.


Im Rahmen seiner Begrüßung oblag Obmann Klaus Lindenpütz die ehrenvolle Aufgabe, Willi Maus als MitbegründerEin Teil der Jagdhornbläsergruppe Hamm beim musikalischen Begrüßungsauftakt. und seit 50 Jahren Aktiver der Jagdhornbläsergruppe Hamm sowie Peter Krämer für dessen 40-jährige musikalische Leitung mit einer Ehrenurkunde auszuzeichnen. Krämer ließ dann vier Jahrzehnte Hornmeister-Tätigkeit Revue passieren. Als Jugendlicher hatte ihn sein Vater Kurt, ein passionierter Jäger, erstmals zur Jagdhornbläsergruppe mitgenommen, bei der er dann „hängen“ blieb.


Die Festredner Alois Trapp (Vorsitzender der Kreisgruppe Altenkirchen im Landesjagd-verband Rheinland-Pfalz), Kreisbeigeordneter Konrad Schwan, Bürgermeister Rainer Buttstedt, Ortsbürgermeister Wolf-Dieter Stuhlmann (Etzbach), Karl Josef Orfgen (Hegeringleiter Hamm), Kurt Zimmermann (Fischereiverband Opsen/Fürthen), Kurt Reisig (Fischereigenossenschaft Etzbach-Pirzenthal) und Udo Quarz (Jagdgenossenschaft Etzbach) sprachen von einer langen und guten Tradition sowie einem festen Bestandteil in der Jagdkultur. Dank sagten sie der Hammer Jagdhornbläsergruppe für die weitreichenden Aktivitäten über die Kreisgrenzen hinaus und riefen ihr zu: „Macht weiter so.“


Die Bläserklasse der Hammer IGS.Durch das kurzweilige morgendliche Konzert führte Udo Hammer mit überleitenden Worten. Das musikalische Programm gestalteten die Bläsergruppe der IGS Hamm (6. Klasse) unter dem Dirigat von Peter Krämer, Bläsergruppe Daaden-Herdorf (Walter Strunk), Bläsergruppe des Hegerings Windeck (Hubert Käsberg), Bläsergruppe Gebhardshain (Wolfgang Groß) und die Bläsergruppe Alsdorf-Hachenburg (Jürgen Rehard), zehnfacher Landesmeister der Jagdhornbläser in Rheinland-Pfalz.


Für den gesanglichen Rahmen zeichneten der Frauenchor Forst (Marcin Machnik), MGV Dünebusch (Franziskus Reifenrath), MGV „Glück Auf“ Forst (Harald Gerhards), MGV „Liedertafel“ Hamm (Peter Brenner) und der Gemischte Chor Roth (Dorothe Gerhardus) verantwortlich.

 

Zu einer besonderen Attraktion wurde der Blick auf Etzbach von der 40 Meter hohen Hebebühne der Firma Beyer. Das Rahmenprogramm rundeten die „Rollende Waldschule“ des Landesjagdverbandes und die Vorführung von Geländefahrzeugen durch die Firma Siegel ab.

 

Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK