MGV „Glück Auf“ Forst feiert am 8. und 9. Juni sein 125-jähriges Bestehen

In einem besonderen Focus der Jahreshauptversammlung des MGV „Glück Auf“ Forst, in deren Verlauf alle Beschlüsse mit einem einstimmigen Votum gefasst wurden, stand das diesjährige 125-jährige Vereinsbestehen, das mit einem Sängerfest am 8. und 9. Juni im St. Andreas-Haus in Bitzen gefeiert wird.

 

 

Mit einer kleinen Sängerschar ist es dem MGV „Glück Auf“ im abgelaufenen Jahr erneut gelungen, dem Chorgesang eine besondere Geltung zu verleihen. MGV-Vorsitzender WDer Glück-Auf-Vorstand im 125-jährigen Jubiläumsjahr. Auf dem Bild fehlt Notenwart Hermann Klein.olfgang Steinhauer sprach den Sängern einen Dank für das gezeigte Engagement aus und bat auch zukünftig die Belange des Chores in gewohnter Weise zu unterstützten.


Aus dem Bericht des Geschäftsführers Rolf-Dieter Rötzel ging hervor, dass die Sänger vierzig Proben und elf Auftritte absolvierten. Neben vereinsinternen und gemeindlichen Aktivitäten sang der Chor beim Benefizkonzert sowie beim Musikalischen Frühschoppen des Frauenchores Forst, nahm an der Sternwanderung aller Vereine des „Berges“ sowie der gemeindlichen Umweltaktion teil und gestaltete die Senioren- und Weihnachtsfeier zusammen mit dem Frauenchor und der Ortsgemeinde Forst. Festgestellt wurde, dass der MGV „Glück Auf“, wie auch der Frauenchor Forst, ein wichtiges Bindeglied im dörflichen Leben ist. Alle seien aufgerufen sich dafür einzusetzen, dass das Kulturleben in der Ortsgemeinde Forst auch in den nächsten Jahren nicht an Aussagekraft verliere und fortbestehe.

 

Als erfreulich bezeichnete Rötzel den Probenbesuch, der mit 80 Prozent die Ergebnisse der beiden Vorjahre erreichte. Paul Fuchs verzeichnete eine, Manfred Weigel und Bernhard Klein zwei sowie Lothar Helzer drei Fehlproben. Sie erhielten den verdienten Beifall der Anwesenden und einen „Förschter Sängertropfen“.  Ein Dank galt auch dem stets hoch motivierten Chorleiter Harald Gerhards für dessen engagiertes Wirken seit über drei Jahrzehnten sowie Vizechorleiter Jörg Abresch.

 

Nach dem Kassenbericht von Jörg Abresch bestätigte Jürgen Mai für die Kassenprüfer eine vorbildliche und ordnungsgemäße Kassenführung; einstimmig erfolgte die Entlastung.

 

In ihren Ämtern wurden Vorsitzender Wolfgang Steinhauer, Geschäftsführer Rolf-Dieter Rötzel, Kassierer Jörg Abresch, Notenwart Hermann Klein sowie Beisitzer Jürgen Mai bestätigt. Für den aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stehenden Beisitzer August-Wilhelm Steinhauer rückte Manfred Weigel nach. Neue Kassenprüfer sind Heinz Beckmann und Lothar Helzer.

 

Bezüglich des anstehenden 125-jährigen Sängerfestes überreichte Geschäftsführer Rötzel einen im Vorstand Vorsitzender Wolfgang Steinhauer (links) dankte Lothar Helzer (3 Fehlproben), Manfred Weigel und Bernhard Klein (jeweils 2 Fehlproben) für ihren guten Probenbesuch. Nicht im Bild ist Paul Fuchs, der eine Fehlprobe zu verzeichnen hatte.eruierten Entwurf des Programms sowie eine Arbeitseinteilung. Die Festlichkeiten beginnen am Samstag, 8. Juni, mit einer Totenehrung auf dem Friedhof in Forst und einem sich um 14.30 Uhr anschließenden Freundschaftssingen im St. Andreas-Haus, zu dem acht Vereine eingeladen wurden. Ab 19.30 Uhr ist der Festkommers mit fünf Gastvereinen vorgesehen; im Anschluss kann getanzt werden. Am Sonntag, 9. Juni, trifft sich die große Sängerfamilie ab 10.30 Uhr zum Frühschoppen mit gesanglichen, musikalischen und tänzerischen Einlagen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wird zum Dämmerschoppen und damit zum Abschluss des Jubiläumsfestes übergeleitet.

 

Ortsbürgermeister Jürgen Mai dankte dem Chor für die Mitgestaltung des dörflichen Lebens. Wie Mai ging auch Vorsitzender Wolfgang Steinhauer in seinem Schlusswort auf die langjährigen Forster Chortraditionen ein. Diese zu erhalten, in welchen Formen auch immer, sei aktuell eine elementare gemeinsame Aufgabe.

 

Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK