Sommerfest des türkisch-islamischen Kulturvereins Fürthen lockte Tausende

Integration ist mehr als ein Wort. Integration bedeutet auch, sich gegenseitig zu besuchen, miteinander zu essen und zu feiern. Beim Sommerfest des türkisch-islamischen Kulturvereins in Fürthen ist das schon lange Brauch, und deshalb herrschte am vergangenen Wochenende wieder Ausnahmezustand rund um die Moschee. Täglich bevölkerten Hunderte von Menschen jeden Alters, vielerlei Herkunft und einiger Glaubensrichtungen zwischen  Donnerstag bis Sonntagabend das Gelände.

 


Zu den Besuchern zählten einmal mehr auch die Vertreter der örtlichen Politik und der Polizei. Der Hammer Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen beispielsweise besucht das Fest schon jahrelang. „Ich habe auch sonst viel Kontakt mit türkischen Mitbürgern und freue mich einfach, dass man sich so gut versteht.“

 

Enge Kontakte pflegen die Verantwortlichen des deutsch-islamischen Vereins, in weltlichen Fragen geleitet vom Vorstandsvorsitzenden Aziz Ata, auch mit der Polizeiinspektion Altenkirchen. Der Besuch des Sommerfestes ist für leitende Mitarbeiter der Inspektion ebenfalls schon lange Bestandteil der Jahresplanung.

 

Außerdem kommt man einmal im Jahr zu Absprachen und Gedankenaustausch zusammen. Erstmals hatte die Polizei aber auch „Action“ mitgebracht. Kinder konnten sich fotografieren lassen, während sie auf dem schweren Polizeimotorrad saßen, und kurz darauf einen Button mit dem Foto mitnehmen. Jugendsachbearbeiter Björn Hoffmann bot außerdem eine Einstellungsberatung für den Polizeidienst an.

 

„Integration ist mehr als ein Wort“ – so befand auch Bürgermeister Rainer Buttstedt in seinem Grußwort. Erfreut stellte er fest: „Angesichts von 22, 23 Prozent an Menschen mit Migrationshintergrund in unserer Verbandsgemeinde haben wir das gut hinbekommen!“ Neben dem Sommerfest erwähnte Buttstedt einen weiteren Grund zum Feiern: den Aufstieg beider Seniorenfußballmannschaften von Vatanspor Hamm.

 

Der Bürgermeister überreichte zwei Fußbälle an die Kapitäne Mahmut Özden und Muhammet Korkmaz. Besonders für die Zweite ist der Aufstieg ein Erfolg: Schon mehrmals war sie Meister der Kreisliga D, hatte jedoch nie aufsteigen können, weil die Erste in der C-Klasse keinen Platz machte. Nun endlich spielen beide Teams eine Klasse höher. (spa)

 



Originalgröße
 
Geschenke für Vatanspor I und II: Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte Mahmut Özden (2. von rechts), Spielertrainer der 1. Mannschaft, und Muhammet Korkmaz, Kapitän der 2. (rechts), je einen Fußball. Links: der langjährige Vatanspor-Vorsitzende Mesuz Demiray, in der Mitte Aziz Ata, der Vorstandsvorsitzende des Kulturvereins. Fotos: Silvia Patt
Geschenke für Vatanspor I und II: Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte Mahmut Özden (2. von rechts), Spielertrainer der 1. Mannschaft, und Muhammet Korkmaz, Kapitän der 2. (rechts), je einen Fußball. Links: der langjährige Vatanspor-Vorsitzende Mesuz Demiray, in der Mitte Aziz Ata, der Vorstandsvorsitzende des Kulturvereins. Fotos: Silvia Patt
Originalgröße
 
Folklore-Darbietungen waren neben Informationen und jeder Menge Speisen aus der türkischen Küche ein Schwerpunkt des Sommerfestes.
Folklore-Darbietungen waren neben Informationen und jeder Menge Speisen aus der türkischen Küche ein Schwerpunkt des Sommerfestes.
Originalgröße
 
Die Polizeiinspektion Altenkirchen steht schon lange im freundschaftlichen Kontakt mit dem türkisch-islamischen Kulturverein. Zum Fest an der Moschee bot sie ein kleines Programm.
Die Polizeiinspektion Altenkirchen steht schon lange im freundschaftlichen Kontakt mit dem türkisch-islamischen Kulturverein. Zum Fest an der Moschee bot sie ein kleines Programm.
 
 
 

  • Geschenke für Vatanspor I und II: Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte Mahmut Özden (2. von rechts), Spielertrainer der 1. Mannschaft, und Muhammet Korkmaz, Kapitän der 2. (rechts), je einen Fußball. Links: der langjährige Vatanspor-Vorsitzende Mesuz Demiray, in der Mitte Aziz Ata, der Vorstandsvorsitzende des Kulturvereins. Fotos: Silvia Patt

  • Folklore-Darbietungen waren neben Informationen und jeder Menge Speisen aus der türkischen Küche ein Schwerpunkt des Sommerfestes.

  • Die Polizeiinspektion Altenkirchen steht schon lange im freundschaftlichen Kontakt mit dem türkisch-islamischen Kulturverein. Zum Fest an der Moschee bot sie ein kleines Programm.
 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK