VfL Hamm/Sieg gewann den Fußball-Verbandsgemeinde-Pokal Hamm (Sieg)

Erstmals nach dem Neustart der Ausspielung des Fußball-Pokals der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) vor vier Jahren konnte sich der VfL Hamm/Sieg als Sieger feiern lassen. Im Endspiel gewannen die Hämmscher im Rahmen des Sportfestes der SG Niederhausen-Birkenbeul auf der Waldsportanlage „Hohe Grete“ mit 2:0 (1:0) gegen den TuS Germania Bitzen.

 

 

Ein Blick in die Siegerlisten nach der Neuauflage des Hammer VG-Pokals zeigt, dass kein Pokalsieger bisher den Titel bei der nächstjährigen Ausspielung verteidigen konnte. Zum Neustart im Jahre 2008 gewann der TuS Germania Bitzen. In den nächsten Jahren siegten die Bezirksligisten Siegtaler Sportfreunde, SG Bruchertseifen-Eichelhardt und nochmals die Siegtaler Sportfreunde. Nun ist der „Pott“ für ein Jahr im Besitz des A-Kreisligisten aus Hamm, der im nächsten Jahr sicherlich alles daran setzen wird, diesen erfolgreich zu verteidigen.


 Verbandsgemeinde-Pokalsieger 2012: VfL Hamm/Sieg.Mit dem VfL Hamm/Sieg gab es in diesem Jahr einen verdienten Sieger. Das neu formierte VfL-Team siegte in allen drei Spielen, erzielte in diesen acht Tore und kassierte keinen Gegentreffer.

 

In der Gruppe 1 behielt der TuS Germania Bitzen eine „blütenreine Weste“ mit 4:2 Toren und der Idealpunktzahl 6. Nach dem Auftaktsieg des Neu-B-Kreisligisten von der „Kaufmannshalde“ mit 2:1 gegen Vatan Spor Hamm siegte der jetzige C-Kreisligist SG Bruchertseifen-Eichelhardt mit 2:0 gegen Vatan Spor Hamm. Im abschließenden Gruppenspiel zwischen dem TuS Bitzen und der SG Bruchertseifen-Eichelhardt ging es somit um den Gruppensieg und den Einzug ins Finale. Hier gewann dann Bitzen mit 2:1 gegen die Kombinierten aus Bruchertseifen und Eichelhardt und stand somit als erster Finalist fest.

 

Unangefochten ohne Punktverlust und Gegentreffer absolvierte der VfL Hamm/Sieg in der Gruppe 2 seine Vorrundenspiele. Im ersten Spiel der Gruppe hatte die SG-Niederhausen-Birkenbeul mit 1:0 gegen den Neu-C-Kreisligisten Siegtaler Sportfreunde gewonnen, der danach mit 0:4 gegen den VfL Hamm/Sieg unterlag. Wie in der Gruppe 1 musste das letzte Gruppenspiel zwischen dem VfL Hamm/Sieg und der SG Niederhausen-Birkenbeul über den Gruppensieg entscheiden. Der Ex-Oberligist behielt mit 2:0 die Oberhand gegen den B-Kreisligisten und zog somit ebenfalls ins Finale ein.

 

Herbstlich anmutendes Wetter mit teilweise sintflutartigen Regenfällen begleitete das sonntägliche Endspiel. Sicherlich kein Fußballwetter; so sahen die Zuschauer auch kein hochklassiges Finale. Vor allem nach dem Seitenwechsel stand der Kunstrasen minutenlang unter Wasser; die Drainagen konnten die herab prasselnden Wassermengen nicht mehr auffangen. Immer wieder blieb der Ball in den Wasserlachen liegen. Erinnerungen wurden dabei wach an die „Wasserschlacht von Frankfurt“ im Halbfinale der WM 1974 zwischen Deutschland und Polen.

 

Der als Favorit ins Spiel gegangene VfL Hamm ging in der dritten Minute durch Okay Tahtaci mit 1:0 in Führung. Fortan war der A-Ligist spielbestimmend, brauchte jedoch bis zur 69. Minute, ehe Neuzugang René Meyer die Doppelführung und damit den 2:0 Endstand erzielen konnte. Der Sieg der Hämmscher geht in Ordnung. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff nahm Bürgermeister Rainer Buttstedt dann in einer kurzen „regenfreien Phase“ die Siegerehrung vor und überreichte neben dem Pokal an den VfL Hamm/Sieg Geldpreise an die beiden Erstplatzierten.

 

Bilder Und Text: Rolf-Dieter Rötzel

 

Übersicht
Originalgröße
 
Blicke zum Ball.
Blicke zum Ball.
Blicke zum Ball.
Übersicht
Originalgröße
 
Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte in einer regenfreien Phase - diese waren überaus selten beim VG-Pokal-Endspiel – Geldprämien an die Vertreter des VfL Hamm (rechts) und des TuS Germania Bitzen (links). Zudem erhielt der VfL-Spielführer den Pokal.
Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte in einer regenfreien Phase - diese waren überaus selten beim VG-Pokal-Endspiel – Geldprämien an die Vertreter des VfL Hamm (rechts) und des TuS Germania Bitzen (links). Zudem erhielt der VfL-Spielführer den Pokal.
Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte in einer regenfreien Phase - diese waren überaus selten beim VG-Pokal-Endspiel – Geldprämien an die Vertreter des VfL Hamm (rechts) und des TuS Germania Bitzen (links). Zudem erhielt der VfL-Spielführer den Pokal.
Übersicht
Originalgröße
 
Der Ball kam während des wolkenbruchartigen Regens nicht mehr richtig ins Rollen.
Der Ball kam während des wolkenbruchartigen Regens nicht mehr richtig ins Rollen.
Der Ball kam während des wolkenbruchartigen Regens nicht mehr richtig ins Rollen.
Übersicht
Originalgröße
 
In Reih und Glied angetreten zum Kampf um den Ball.
In Reih und Glied angetreten zum Kampf um den Ball.
In Reih und Glied angetreten zum Kampf um den Ball.
Übersicht
Originalgröße
 
Mit einem 2:0 Sieg im Endspiel gegen den TuS Bitzen sicherte sich der VfL Hamm/Sieg (rote Trikots) den Sieg bei den diesjährigen VG-Pokalspielen.
Mit einem 2:0 Sieg im Endspiel gegen den TuS Bitzen sicherte sich der VfL Hamm/Sieg (rote Trikots) den Sieg bei den diesjährigen VG-Pokalspielen.
Mit einem 2:0 Sieg im Endspiel gegen den TuS Bitzen sicherte sich der VfL Hamm/Sieg (rote Trikots) den Sieg bei den diesjährigen VG-Pokalspielen.
 
 
 
 
 
   
   
 
 
 

  • Blicke zum Ball.

  • Bürgermeister Rainer Buttstedt überreichte in einer regenfreien Phase - diese waren überaus selten beim VG-Pokal-Endspiel – Geldprämien an die Vertreter des VfL Hamm (rechts) und des TuS Germania Bitzen (links). Zudem erhielt der VfL-Spielführer den Pokal.

  • Der Ball kam während des wolkenbruchartigen Regens nicht mehr richtig ins Rollen.

  • In Reih und Glied angetreten zum Kampf um den Ball.

  • Mit einem 2:0 Sieg im Endspiel gegen den TuS Bitzen sicherte sich der VfL Hamm/Sieg (rote Trikots) den Sieg bei den diesjährigen VG-Pokalspielen.
 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK