Westwood Kickboxer waren erfolgreich

Ralf Kleff wurde 5-facher Weltmeister im Kickboxen der IAKSA in Italien

 

 

Anfang Mai fanden die Weltmeisterschaften im Kickboxen des Verbandes IAKSA in San Marino/Italien statt. Mehr als 500 Kämpfer aus ganz Europa waren hierzu angereist, darunter auch drei einheimische Westwood Kickboxer. Am Start waren Saly Brenke, Ralf Kleff und Dawid Gawenda.


Die drei Fighter holten mehr Titel als alle anderen Teams, die teilweise mit 10 bis 15 Kämpfern an den Start gingen.


Dawid Gawenda startete in  4 Klassen. In den  ersten beiden Klassen wurde er Vize-Weltmeister. In der 3 Klasse knickte er nach einer Minute um, brach sich einen kleinen Zeh an und konnte  dann erst einmal nicht weiter kämpfen. Da dies das Finale war, belegte er den 2. Platz. In seiner letzten Klasse versuchte er es noch einmal, musste aber auf Grund der Schmerzen aufgeben und wurde hier dann Dritter und gewann somit insgesamt drei Mal Silber und ein Mal Bronze. 


Saly Brenke konnte nur in 2 Klassen kämpfen. Bei den Veteranen + 35 Jahren + 90 kg  verlor er knapp im Finale gegen den amtierenden Weltmeister von 2014, William Zanatta. Bei den Herren + 18 Jahren + 95 kg  ging Saly Brenke in Rückstand gegen einen fast 30 Jahren jüngeren Gegner und riskierte alles . Er machte einen gelungenen Fußfeger, wobei allerdings der Gegner auf ihn fiel und ihm dabei eine Rippe brach.


Saly Brenke wurde direkt vom Ringarzt untersucht und durfte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr weiter kämpfen. Freuen durfte er sich über zwei Silbermedaillen als Vize-Weltmeister.


Ralf Kleff war in Höchstform. Schon eine Woche zuvor hatte er einen Profikampf der ISKA in Aachen über fünf Mal 2 Minuten absolviert. Hier verlor er denkbar knapp mit 24:23 gegen Lars Fleißner und wurde somit Vize-Weltmeister in der Pro-Klasse bis 80 kg. In Italien zeigte er es dann allen.

Die erfolgreichen Hammer Westwood Kickboxer. Im Bild von links: Dawid Gawenda, Ralf Kleff und Saly Brenke.


Durch hartes Training - neben Beruf und Familie - ging er weit über seine Leistungsgrenze hinaus. Und dies war auch nötig, um sich gegen ein starkes Teilnehmerfeld durchsetzen zu können. Das Resultat kann sich sehen lassen:


Er wurde insgesamt 4 Mal Weltmeister, ein Mal Team-Weltmeister und ein Mal Dritter. Die Kampfklassen waren alle sehr gut besetzt. Jeder Vorkampf ging über 2 Minuten und jedes Finale 2 mal 2 Minuten. Hierdurch konnte er sich zwischen den Kämpfen nicht wirklich erholen. In jeder seinen 4 Kampfklassen wurde er Weltmeister. Nur in der 5. Klasse musste er sich mit dem 3. Platz zufrieden geben, da einfach die Luft komplett raus war.


Als letztes stand der Teamkampf an. Hier startete Ralf Kleff mit zwei Italienern für das Team Germany, da Saly Brenke verletzungsbedingt nicht mehr antreten konnte. Obwohl sich das Team nicht kannte, holte man sich souverän den 1. Platz und wurden somit Team-Weltmeister.

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK