Leina-Werke feierten ihr 50-jähriges Betriebsjubiläum

Mit einem Festakt und einem gemütlichen Beisammensein feierten die Leina-Werke, deutschlandweit Marktführer bei Verbandskästen und europaweit größter Hersteller von Pannenwarndreiecken, ihr 50-jähriges Betriebsjubiläum.

 

Zahlreiche Glückwünsche nahmen die Leina-Werke, vertreten durch Hartmut Steinhauer, Thorsten Steinhauer und Christian Schlatter (alle Bildmitte)  zum 50-jährigen Jubiläum entgegen. So auch von Landrat Michael Lieber, Ortsbürgermeister Jürgen Mai, Bürgermeister Rainer Buttstedt und Ortsbürgermeister Armin Weigel, weiter im Bild von links.Unter die zahlreichen Gratulanten in der Betriebsstätte im „Maueler Feld“ in Rosbach hatten sich auch Bürgermeister Rainer Buttstedt sowie die beiden Ortsbürgermeister Jürgen Mai (Forst) und Armin Weigel (Bitzen) eingereiht. Schließlich wohnen der Senior-Geschäftsführer Hartmut Steinhauer in Forst-Kaltau und der Geschäftsführer, Thorsten Steinhauer, in Bitzen. In der „länderübergreifenden Mission“ wollten die drei rheinland-pfälzischen Bürgermeister das gute und freundschaftliche Verhältnis zu den Leina-Werken besonders zum Ausdruck bringen. Aus dem Trio wurde dann ein Quartett; auch Landrat Michael Lieber hatte es sich nicht nehmen lassen, zu gratulieren.


Es sei eine besondere Freude mit den Leina-Werken deren 50-jähriges Betriebsjubiläum zu feiern, bekundete Buttstedt, der auch die Glückwünsche für die beiden Ortsgemeinden Forst und Bitzen überbrachte. Das Unternehmen trage mit der Beschäftigung  von Arbeitnehmern, der Unterstützung von Vereinen und der Förderung von kommunalen Projekten zahlreiche Spuren in die Verbandsgemeinde Hamm hinein.  „Wir wollen einfach einmal Danke sagen für die gute Zusammenarbeit.“


Als äußeres Zeichen überreichte Buttstedt mit Mai und Weigel einen aus Ton gebrannten, vierzig Zentimeter großen Erinnerungsteller mit Widmung und den Wappen der drei Kommunen.


Weitere Glückwünsche überbrachten Windecks Bürgermeister Hans-Christian Lehmann, der Vorsitzende des TuS Bitzen, Heinz-Walter Schenk, sowie Heinz-Otto Lück vom TuS-Förderverein.


Zuvor war Thorsten Steinhauer auf die Historie des Unternehmens bis zur aktuell oberhalb des Standortes ausgehobenen Baugrube, dort entsteht bis Ende des Jahres eine weitere Halle, eingegangen und hatte allen denjenigen, von der Familie, Beschäftigten bis hin zu den Kooperations- und Geschäftspartnern gedankt, die sich für das Unternehmen einsetzen.


Text und Foto: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK