Mit Adele Pleines verstarb ein Vorbild von Generationen

Im Alter von 96 Jahren verstarb plötzlich und unerwartet Adele Pleines, eine weit in der Region bekannte Sympathieträgerin, über viele Jahrzehnte geschätzte und verlässliche Ansprechpartnerin sowie Vorbild über Generationen hinweg.

 

Im Alter von 96 Jahren verstarb Adele Pleines aus Hamm. Die langjährige Pädagogin kam 1948 in den Kreis Altenkirchen und übernahm dann für 30 Jahre die Leitung der weiblichen Abteilung der Landwirtschaftsschule in der Kreisstadt, die stets eine Schule der offenen Türen war. Auch nach ihrer Pensionierung im Jahre 1978 blieb sie aktiv und engagierte sich für soziale Zwecke. Im Jahre 2004 rief sie die erste Stiftung in der Verbandsgemeinde Hamm ins Leben. Mit der Adele-Pleines-Hilfe-Stiftung werden Jugendliche im Rahmen der Begabtenförderung und der musischen Erziehung sowie Stundenhilfen und Besucherdienste für ältere Mitmenschen langfristig und gezielt gefördert.

 

Die Verstorbene war der Inbegriff einer demokratischen Persönlichkeit, die über Jahrzehnte hinweg nachhaltig das Leben zahlreicher Menschen in der Region mit prägte und verbesserte. Vor allem trug sie wesentlich dazu bei, dass die Lebensverhältnisse und damit auch die wirtschaftlichen Verhältnisse der Menschen im Heimatgebiet sich unmittelbar nach den Kriegsjahren zum Besseren wendeten. Dies geschah durch Gründung von zahlreichen Gemeinschaftswaschanlagen sowie durch intensive Modernisierungsberatungen. Ende der vierziger und Anfang der fünfziger Jahre fehlte es an Vielem in den Dörfern. Die Ideen von Adele Pleines waren dieser Zeit teilweise weit voraus.

 

Maßgeblichen Anteil hatte Adele Pleines an der Gründung vieler Ortsbezirke im Landfrauenverband Altenkirchen. Ein weiteres Anliegen war der unbedingte Wille und der Einsatz für die Integration von Mitmenschen. Waren es zunächst Flüchtlinge aus dem Osten, so wurden es danach die Spätaussiedler aus der ehemaligen UdSSR, die zahlreichen Gastarbeiter und anschließend Migrantenfamilien, die in den Kreis kamen. Für ihr sozialengagiertes Wirken erhielt Adele Pleines im Jahre 2010 die Ehrenmedaille des Landkreises Altenkirchen.

 

Text und Foto: Rolf-Dieter Rötzel

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK