Schutzhütte für Kinder und Wanderer als Müllkippe genutzt

Mehrere blaue Müllsäcke gefüllt mit Hausmüll und Grünschnitt wurden von bisher Unbekannten in der Schutzhütte an der Landesstraße 267 zwischen Forst und Bitzen entsorgt. Die Ortsgemeinde Forst hat Anzeige erstattet.

 

Sechs Säcke mit Hausmüll und Grünschnitt wurden in der Schutzhütte an der L 267 zwischen Forst und Bitzen illegal entsorgt. Die Ortsgemeinde Forst hat Anzeige erstattet. Forst. Im Rahmen der Bauarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt der Landesstraße 267 in Forst wurde die Bushaltestelle an den Ortsausgang in Richtung Bitzen verlegt und dort an der fußläufigen Anbindung zum Sportplatz und zum Kindergarten eine in Holz und sich der Umgebung anpassende Wartehalle errichtet. Eine optimale Unterstellmöglichkeit bei schlechtem Wetter, aber auch nach Beendigung der Straßenbauarbeiten ein willkommener Ort zum Beispiel für Wanderer zum Einlegen einer Rast. Auch Eltern, die ihre Kinder in den in unmittelbarer Nähe gelegenen Kindergarten „Tausendfüßler“ bringen oder dort abholen, machen mit den Kids hier öfters eine kleine Rast.

 

Nun musste der Forster Ortsbürgermeister Jürgen Mai am vergangenen Samstag mit Entsetzen wahrnehmen, dass die jetzige Schutzhütte aktuell als Müllabladestelle benutzt wurde. In der Zeit vom 14. August bis 17. August deponierten hier bisher Unbekannte mehrere Säcke mit Hausmüll und Grünabschnitt.

 

„Die Ortsgemeinde Forst wird das illegale Müllabladen mit allen den ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten verfolgen“, so der Ortsbürgermeister. „Es wurde zwischenzeitlich Anzeige bei der Polizei in Wissen gestellt.“ Mai hofft, dass aus der Bevölkerung Hinweise, die vertraulich behandelt werden, zu diesem Zwischenfall gegeben werden können, „um so die Müllfrevler ausfindig machen zu können.“

 

Nicht gut heißen kann der Ortsbürgermeister zudem, dass die Schutzhütte in der Vergangenheit öfters teilweise überaus schmutzig verlassen wurde. „Das gehört sich einfach nicht und ist kein gutes Bild für den gesamten „Berg“, Wanderer oder auch spielende Kinder.“

 

Text und Foto: Rolf-Dieter Rötzel

 

Hinweise an:

Polizei Wissen (Telefon: 02742-935-0),

Ortsbürgermeister Jürgen Mai (02682-8596, 0170-9379225) 

 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: +49 (2682) 9522 0
Fax: +49 (2682) 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter

Digitale Poststelle


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Raiffeisenmuseum


Waldschwimmbad

 

Die Badesaison ist eröffnet!

Badezeit: täglich von 10-20 Uhr

Sprechzeiten

Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend

"Ich bin dabei"




Volkshochschule
Volksbildungswerk Hamm (Sieg)
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK