Wanderung auf dem Mittelhofer Rundwanderweg

Zur Wanderung der Gruppe am Mittwoch, 04. September 2019, starteten bei hervorragendem Wanderwetter 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Treffpunkt und Ausgangspunkt der Wanderung war diesmal der Parkplatz im Teufelsbruch (Betzdorfer Landstraße, Mittelhof) nordöstlich von Mittelhof.

 

Gestartet wurde wie bei allen vorhergehenden Wanderungen um 14.00 Uhr. Neu ist das Angebot von Fahrgemeinschaften von Hamm aus, um einerseits Mitfahrgelegenheiten zu ermöglichen und andererseits die Anfahrt mit möglichst wenigen Fahrzeugen zu gewährleisten.


Der Mittelhofer Rundwanderweg ist durch ein einfaches rotes „M“ übersichtlich markiert und führt auf einer sehr ansprechenden Runde am südlichen Sieghang entlang von Mittelhof bis nahe an die Ufer der Sieg. Er verläuft durch eine abwechslungsreiche Landschaft auf meist gut zu begehenden Wegen, mal durch schönen Waldbestand, mal durch eine offene Landschaft mit schönem Blick über das Siegtal und steigt gegen Ende wieder hinauf auf die Höhe um Mittelhof.



Ab dem Parkplatz geht es bald aufwärts und um den „Mobilheimpark“ herum. Zunächst führt der Weg durch den Wald am südlichen Sieghang, bevor es mit schöner Fernsicht ins Siegtal und darüber hinaus, abwärts geht.

Nach einiger Zeit erreicht man „Mitteldurwittgen“, einen kleinen Weiler mit einigen Bauernhöfen. Weiter geht es auf dem Weg nach Voßwinkel, unten im Siegtal gelegen. Kurz hinter Voßwinkel, das mehr oder weniger nur aus einem größeren Bauernhofgut besteht, macht der Mittelhofer Rundwanderweg auch schon wieder kehrt.

 Die Wegzeichen des Mittelhofer Rundwanderwegs leiten die Wanderer nun ein kurzes Wegstück auf ebenem Weg durch das Siegtal, linker Hand gesäumt von mächtigen Felsen, rechts liegt das Naturschutzgebiet Siegaue. Nach diesem eher erholsamen Abschnitt im Siegtal wartet dann aber ein anspruchsvoller Anstieg hinaus aus dem Siegtal, der bis hinauf nach Steckenstein führt.

Nach wenigen Metern durch den Ort Steckenstein geht es nun kurze Zeit am Waldrand entlang, wobei man die schöne Fernsicht über das Siegtal genießen kann. Die letzten Meter führt der Mittelhofer Rundwanderweg noch einmal durch den Wald und nach Passieren eines Wegekreuzes, erreicht man kurz darauf auch schon wieder den Parkplatz im Teufelsbruch.

Die 8,3 km lange Gesamtstrecke mit knapp 280 Höhenmetern bewältigte die Gruppe mit einer angemessenen Pause unterwegs in knapp 2 1/2 Stunden. Den Wanderführern Wilhelm Otto, Udo Schumacher und Manfred Winkler galt am Ende der Wanderung ein herzlicher Dank, bevor es zur Schlussrast in den  Landgasthof Cordes in Mittelhof ging, in dem ein Teil der verbrauchten Kalorien durch leckeren Kuchen wieder ersetzt werden konnten.

 

Die nächste Wanderung findet am Mittwoch, 02. Oktober 2019, auf dem Höhenrücken zwischen Holperbach- und Wisserbachtal statt. Ausführliche Informationen folgen rechtzeitig.


Fotos: Manfred Winkler, Udo Schumacher; Text: Wilhelm Otto, H.J. Steinhauer


 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK