Wanderung im Holperbachtal

Die vorletzte Wanderung der Gruppe im Wanderjahr 2019 fand am Mittwoch, 06. November 2019, im Holperbachtal und auf den Höhen von Forst und Bitzen statt.


 

Treff- und Ausgangspunkt der Wanderung war die Brücke über den Holperbach bei Hassenthal an der Schutzhütte im Verlauf der Landstraße von Pirzenthal in Richtung Hof-Holpe und Neuhöfchen. 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich rechtzeitig, teilweise nach Fahrgemeinschaften aus Hamm, um 14.00 Uhr am Startpunkt ein.


     Graues Novemberwetter, aber kein Regen von oben, begleitet die Wanderschar auf dem ersten Wegstück durch das ruhige Holperbachtal entlang dem gemächlich dahinfließenden Holperbach. Der Rundwanderweg führt zunächst eben auf Wirtschaftswegen entlang des Holperbachs talaufwärts nach Hof-Holpe. Vorbei am ehemaligen Hof Kern, jetzt Ferienbauernhof „Land und Leben“, geht es weiter nach Neuhöfchen.

Von der Verlegung der Fernwasserleitung des Zweckverbands Kreis Altenkirchen durch das gesamte Tal ist nichts mehr zu sehen. Alle Bauspuren wurden beseitigt und die Natur hat sich weitestgehend ihre Refugien zurückgeholt. Eine satte Flora und Fauna rechts und links des Baches zeugen von einem intakten Biotop.

Unterhalb von Neuhöfchen wechselt der Rundwanderweg von der Talseite an die Forster Bergseite und steigt dann aus dem Holperbachtal durch ein Seitental, den „Kump“, allmählich hinauf auf die Höhe nach Forst.

Vorbei am Friedhof der Ortsgemeinde, durch den Ort Forst geht es nun in Richtung Bitzen über den Sportplatz auf der Kaufmannshalde und weiter in den zentralen Bitzener Ort. Für einheimische Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wandergruppe werden nicht zuletzt durch Waschhäuschen und andere Gebäude Erinnerungen an interessante frühere Zeiten wach.

Schließlich führt die Strecke geradewegs abwärts zurück ins Holperbachtal zu den parkenden Autos an der Schutzhütte.

Der noch geplante Schlenker über Dünebusch und auf den Aussichtspunkt Kanzels Ley wurde wegen des diesigen Wetters einvernehmlich ausgespart und bleibt einer späteren Wanderung vorbehalten.

Nach ca. 8 km Gesamtstrecke bei gut. 200 Höhenmetern und einer Gehzeit von  2 1/2 Stunden fühlte sich niemand überfordert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dankten Manfred Mast herzlich für die gelungene Wanderführung.

Als letzte Veranstaltung der Gruppe im Wanderjahr 2019 ist für Mittwoch, 04. Dezember 2019, eine Besichtigung mit Verkostung  in der Brennerei Birkenhof in Nistertal geplant. Für die Teilnahme an Führung und Verkostung wird in der Brennerei ein Betrag von 8,00 € pro Person erhoben. Zusätzlich angeboten und empfohlen wird ein Imbiss für 3,50 €.


 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK