12. Nacht der Genüsse bot sommerliche Abendschwärmerei, musikalische, gesangliche und kulinarische Genüsse

Ein wunderschönes Ambiente im und rund um das Kulturhaus, ku­­linarische Köstlichkeiten sowie ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm waren erneut tragende Elemente für die zum 12. Mal im Raiffeisengeburtsort initiierte „Nacht der Genüsse“. Entdecken, Hören, Genießen, Schlem­men und Plaudern standen an. Alles ging harmonisch ineinander über und stellte eine stilvolle Verbindung dar.

Hier zur Bildergalerie


 

Wenn sich auch das Ständeangebot reduziert zeigte, bewegten sich zahlreiche Besucher aus der Region auf genuss- und ereignisreichen Wegen. Gesang und Musik, Pizza, Barbecue, Champignons, Gegrilltes, edle Weine und Brände, Siegtaler Landbier sowie traditionelle Getränke bis zu Cock­tails verwöhnten Ohren, Augen und Gaumen.

Hergerichtet und serviert wurden die Schlemmerstunden von örtlichen Vereinen, Institutionen und Gastronomie. Veranstalter waren die Ortsgemeinde Hamm und das Standortmarketing Hamm mit dem VG-Arbeitskreis „Kultur und Tourismus“.

Von jungen Gästen über das ausgehfreudige Mittelalter bis hin zu den etwas älteren Genießern von lauschigen Sommernächten ergab sich ein bunter und gut gelaunter Mix an Besuchern. Ein harmonisches Miteinander in einem tollen Ambiente.

Das Bühnenprogramm eröffnete die Bläserklasse der Stufe 6 der IGS Hamm unter Leitung von André Becker. Nach dem obligatorischen Fassanschlag durch Ortsbür­germeister Bernd Niederhausen mit anschließendem Freibier gab es südamerikanisches Feeling mit der vor drei Jahren gegründeten Win­decker Trommelgruppe „Sam­ba Pur“. Schade, das zur Musik, die sicherlich für den ein oder anderen schon etwas gewöhnungs­be­dürftig war, keine Erläuterungen gegeben wurden.

Ein fester Bestandteil der „Nacht der Genüsse“ ist seit Jahren der MGV „Liedertafel“ Hamm. Unter dem Dirigat und der Moderation von Peter Brenner boten die Sänger im bis zur Empore vollbesetzten Kulturhaus tolle gesangliche Mo­mente. Zur Erinner­ung an den diesjährigen 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen stand die Liederauswahl unter dem Leitgedanken „Heimatverbunden“. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerd Krämer wurden das bekannte Sieglied, „Hämmscher Heimat“, „Hymne an den Westerwald“ (Solist: Peter Hoffmann), „Untreue“, „Sehnsucht“ (Lied der Taiga), „Junger Adler“, „Über sieben Brücken musst du geh’n“ (Saxophon-Solo: Michael Heer), „Über den Wolken“ und als Zugabe „Im Dorf, wo ich geboren bin“ (Solist: Andreas Engels) intoniert. Erneut ein gelungenes Konzert, die Zuhörer sparten nicht mit Applaus.  

Mit Countrymusik, Partyhits aus vergangenen und aktuellen Jahrzehnten unterhielten „Ralph Dee & Friends“ bis tief in die Nacht.

Text und Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

 

Der MGV „Liedertafel“ bot wie in den vergangenen Jahren gesangliche Höhepunkte.


Die IGS-Bläserklasse der Stufe 6.


Fassanschlag von Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen, unterstützt von Doris Schütz.


Früh füllte sich der Synagogenplatz bei der 12. Nacht der Genüsse in Hamm.


Leckere Champignons in der Pfanne.


Pizza, Pizza wunderbar.


Samba pur aus Windeck.


Saxophonist Michael Heer.


 
 
Newsübersicht
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK