25 Jahre kommunale Kita Hamm (Sieg)

Die größte Einrichtung in der Verbandsgemeinde feierte mit vielen Gästen


 

Wenn ein Kindergarten mit 100 Plätzen feiert, dann kann es in den Räumlichkeiten eng werden. Genau so war es am vergangenen Samstag, als die kommunale Kindertagesstätte Hamm (Sieg) ihr 25-jähriges Bestehen beging. Und genau so war es gedacht, denn mit den Kita-Kindern sollten natürlich auch die Eltern und Geschwister sowie geladene Gäste kommen, um sich an dem schönen Programm zu erfreuen.

Jörg Brück als Leiter der Kita übernahm die Begrüßung, stellte das Programm vor und betonte, er habe „11 tolle Monate“ in der Einrichtung „Auf der Struth“ in Hamm verbracht, denn erst seit Jahresanfang ist er im Amt. Nichtsdestotrotz konnte er natürlich einen Überblick geben, was eine moderne Kita ausmacht – und wie wichtig sie ist, denn unter Umständen besuchen die Kinder sie länger als die Schule. So ist die Tatsache, dass schon Einjährige aufgenommen werden genauso typisch für eine moderne Einrichtung wie die Anwesenheit von Kindern aus vielen verschiedenen Kulturkreisen.

Bürgermeister Dietmar Henrich gab einen Überblick die Geschichte der Kita, die 1993 mit der Errichtung des Gebäudes begann. „Ein architektonisch ansprechendes Bauwerk“ hieß es damals im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde, wie Dietmar Henrich eigens nachgeschlagen hatte.

Dorfgemeinschaftshäuser, Wasser und Abwasser hätten damals im Fokus der Kommunen gestanden, erinnerte der Bürgermeister. Heute spreche man neben dem Breitbandausbau und der ärztlichen Versorgung häufiger auch über Bildung. Die Verbandsgemeinde Hamm habe aber trotz ihrer nie üppigen Mittel immer großen Wert gelegt auf die gute Ausstattung ihrer Kindertagesstätten, sei es baulich, sei es mit Personal.

2500 Kinder haben grob geschätzt in 25 Jahren die kommunale Kita besucht, da habe es zwar Tausende zu lösende Probleme gegeben, doch sei schließlich am wichtigsten, dass „2500 Kinder zufrieden waren“.

Eine Rednerin, die von Anfang an und täglich dabei war, wünscht sich wahrscheinlich so mancher Jubilar. Die Kita Hamm hatte sie in Person von Jutta Kolb. Sie war Leiterin von der ersten Stunde bis zum Renteneintritt Ende 2017. Maßgeblich war sie an der Innengestaltung des Kita-Neubaus sowie auch des Erweiterungsbaus (Einweihung 2014) beteiligt. Sie ließ ein Vierteljahrhundert kommunale Kita Hamm Revue passieren.

Neben den informativen Reden gab es ein buntes Unterhaltungsprogramm, das Gesang des MGV „Liedertafel“ Hamm ebenso enthielt wie Auftritte der Kinder. Die glänzten mit einem Sternentanz oder dem neuen Kindergartenlied. Eine Fotobox lockte, genau wie das Kinderschminken. Vor der Tür war ein richtiger kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut, und auch für das leibliche Wohl war gesorgt.









Die „Foto-Zeitreise“ weckte bei den Betrachtern Erinnerungen an frühere Ereignisse und Erzieherinnen; manche Väter und Mütter erkannten sich sogar selbst als Kindergartenkinder wieder.  (spa)












Fotos: Verbandsgemeinde Hamm (Sieg)
 
 
Newsübersicht
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK