Ehrenamtskarte zum ersten Mal verlängert

Mitglieder des Tierschutzvereins „Karibu“ waren die ersten Träger der Ehrenamtskarte in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg), vier davon haben sie jetzt zum zweiten Mal erhalten. Bürgermeister Dietmar Henrich überreichte ihnen im Tierheim in Breitscheidt die neu ausgestellten Ausweise. Erstmals erhielt Markus Steiger, ebenfalls bei „Karibu“ aktiv, die Ehrenamtskarte.

 



Alle fünf können sich über Vergünstigungen in ganz Rheinland-Pfalz freuen. Es gibt beispielsweise günstigeren Eintritt in Museen, bei Veranstaltungen oder in Schwimmbäder sowie auch Rabatte beim Einkauf bei beteiligten Firmen. In der VG Hamm heißt das unter anderem, dass der Besuch im Waldschwimmbad weniger kostet als ohne Karte, auch im Raiffeisenmuseum ist es günstiger. Zudem bietet die Firma Optik Bläser Prozente beim Brillenkauf.

Dass die Aktiven des Tierschutzvereins die geforderte Stundenzahl erreichen, wird wohl niemand bezweifeln. Schon allein, dass mehrmals täglich mit den Tierheim-Hunden Gassi gegangen werden muss, führt zu einem stattlichen Stundenkontingent. Hinzu kommen Fütterung, Reinigungsarbeiten, Betreuung von Besuchern und Außeneinsätze wie bei der Befreiung von Tieren aus schlechter Haltung.

Nicht nur diese nehmen, so bedauert Vorsitzende Kerstin Löbnitz, kontinuierlich zu. Auch werden immer öfter Tiere, vor allem Hunde, abgegeben. Offenbar ist eine wachsende Zahl von Tierhaltern überfordert oder schafft sich einen „schicken“ Hund an, ohne dessen Bedürfnisse zu beachten. werden zu können.

Gerade weil die Arbeit der Tierschützer mit so viel Herzblut und Einsatz erfolgt, ist die Ehrenamtskarte hier eine kleine Würdigung, meint Bürgermeister Dietmar Henrich. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit von Karibu mit der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg). Die Tierschutzarbeit hier sei erst neulich von einem unabhängigen Fachmann als „beispielhaft“ bezeichnet worden. (spa)


Die Ehrenamtskarte gibt es auf Antrag für ehrenamtlich Engagierten, die mindestens 14 Jahre alt sind, sich durchschnittlich mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr einbringen. Das Ehrenamt soll auf längere Dauer angelegt sein und bereit mindestens ein Jahr ausgeübt werden.

Für langjährig Engagierten, die jedoch die wöchentlich geforderte Anzahl von fünf Stunden nicht oder nicht mehr einbringen könnnen gibt es die Jubiläums-Ehrenamtskarte. Dafür muss das ehrenamtliche Engagement 25 Jahren bestehen oder bestanden haben.


Mehr Informationen darüber erhalten Sie unter www.hamm-sieg.de/ehrenamtskarte oder www.wir-tun-was.de

Dort erhältlich sind auch die Antragsformulare. Gerne können Sie auch Menschen vorschlagen, die Ihrer Meinung nach diese Auszeichnung verdienen. Ihr Antrag/Vorschlag nimmt entgegen die Verbandsgemeindeverwaltung Hamm (Sieg), Frau Markus, Zimmer 30, Lindenallee 2, 57577 Hamm (Sieg)



 
 
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK