Gemeindehaus Forst erstrahlt im neuen Glanz

Zweitausendsechshundert Stunden an Eigenleistungen wurden in den vergangenen zwanzig Monaten in das Gemeindehaus Forst gesteckt. Vergangene Woche erfolgte in Anwesenheit von Mitarbeitern der Ham­mer Verwaltung, Kreis-Dorferneu­er­ungs-Sachbear­beiterin Sabine Kämpf und Ratsmitgliedern eine kleine offizielle Übergabe des Neugeschaffenen. 118.000 Euro betragen die Baukosten. Die Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde bewilligte einen Zuschuss in Höhe von 76.500 Euro.

 

Wer jetzt das Anwesen betritt ist mehr als überrascht, ja vollends verblüfft. Für die Helfer findet am 13. April eine Dankesfeier und für die Bevölkerung ein „Tag der offenen Tür“ statt.

 

Gemeindeansässige Handwerker sowie helfende Hände nahmen unter dem in der am 28. Juni 2016 stattgefundenen Informationsveranstaltung zum Bauvorhaben ausgegebenen Motto „Mit Herz und Hand“ umfangreiche, komplexe, gestalterische und ideenreiche An-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen am ehemaligen Schulgebäude vor.

 

Und das alles größtenteils in ehrenamtlichen Arbeitsleistungen. Ortsbürgermeister Jürgen Mai sprach von einem besonderen und lobenswerten Engagement seitens der Handwerker, Helfer, Gönner und Sponsoren. „Wenn auch nicht alles reibungslos ablief, konnte das eine oder andere Problem doch schnell zur Zufriedenheit aller gelöst werden.“

 

Grundlage für das strengen energetischen Kriterien unterliegende Bauvorhaben und die Gewährung von Landesfördermittel war das im April 2002 für die Ortsgemeinde Forst genehmigte Dorferneuerungskonzept. Dieses beinhaltet die ehemalige Schule als ortsbildprägendes Gebäude. So wird der einstige Klassenraum für Ratssitzungen, Versammlungen, Infoveranstaltungen, zum Seniorenkaffee sowie als Wahllokal und Probenraum genutzt.

 

Der Gemeinderaum war bisher nur über eine zwölfstufige, steile Treppe auf der Rückseite des Anwesens zu erreichen. Für behinderte Menschen ein kaum zu überwindendes Hindernis. Auch die im Keller untergebrachten Toilettenanlagen entsprachen nicht mehr dem heutigen sanitären Stand. Im Rahmen der An- und Umbaumaßnahmen erfolgte auf der Nordseite ein rollstuhlgerechter Eingang zum neu gestalteten Gemeindesaal. Eingerichtet wurden zudem eine neue Küche und barrierefreie sanitäre Anlagen. Der ehemalige Klassenraum und heutige Gemeindesaal erhielt eine  Wärmedämmung mit Trockenbauplatten und Lehmputz.

 

Neben den Bagger-, Maurer-, Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten standen mit einem hohen Arbeitsaufwand auch Elektro-, Heizung- und Sanitärinstallationen an. Als Auflockerung ist im Erdgeschoss teilweise das Bruchsteinmauerwerk sichtbar gelassen worden. Pfiffig auch die Idee des Fliesenlegers, in der Küche fünf mit Zirkel, Lineal, Stiften und Radiergummi gefüllte Klarsichtboxen in den Fliesenverband einzuarbeiten. Im Eingangsfoyer wurde das Forster Wappen angebracht, draußen eine E-Bike-Station.

  

Bürgermeister Dietmar Henrich sprach von einem tollen Ergebnis. „Der Zusammenhalt stimmt. Ihr könnt stolz auf das Geschaffene sein.“ Stellvertretend für die Helfer übermittelte er einen Dank an Ortsbürgermeister Jürgen Mai.

Mit emotionalen Worten brachte der 95-jährige Altbürgermeister Heinz Rötzel seine große Freude über die sanierte Kommunikationsstätte zum Ausdruck. Er bat die Bevölkerung, diese nun rege in Anspruch zu nehmen.

Besondere Würdigung fanden das Engagement von Ortsbürgermeister Jürgen Mai und des I. Beigeordneten Eckhard Zimmermann während der gesamten Baumaßnahme. (rö)

 

 „Einige Mitarbeiter der Hammer Bauverwaltung sind bei dem Vorhaben um einige graue Haare reicher geworden.“ Ortsbürgermeister Jürgen Mai


Fotos: Rolf-Dieter Rötzel


 
 
Newsübersicht
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK