Hamm ist nun am schnellen Breitbandnetz

Über die Hälfte der Bau- und Anschlussarbeiten, die für eine schnellere Internetanbindung im Landkreis Altenkirchen sorgen, sind laut Wirtschaftsförderung des Kreises abgeschlossen. In den geförderten Gebieten werden Bandbreiten zwischen 30 und 100 Mbit/s erreicht – nun auch im Vorwahlbereich 02682.



 

Johannes Plett (Verbandsgemeinde Hamm), Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen), Bürgermeister Dietmar Henrich, Laura Tiefenthal (Projektleiterin WFG) und Landrat Michael Lieber freuen sich über die Ertüchtigung des Breitbandnetzes.

Was genau im jeweiligen Haushalt ankommt, hängt jedoch von unterschiedlichen Faktoren wie der Entfernung des eigenen Hausanschlusses vom nächsten Multifunktionsgehäuse ab. Auch muss jeder Haushalt seinen Vertrag fürs Internet selbst überprüfen und evtl. beim Anbieter anpassen lassen.

In den letzten Tagen wurden die restlichen Anschlussteilnehmer im Vorwahlbereich 02682 von der Deutschen Telekom, die im Landkreis Altenkirchen den geförderten Ausbau vornimmt, an das schnellere Internet angeschlossen.

Die Baumaßnahmen im Rahmen des sogenannten Kreisclusters waren im Sommer 2017 gestartet. „Seither ist schon einiges passiert, und es ist immer wieder schön, wenn wir solch positive Projektergebnisse wie die Inbetriebnahme in Hamm verkünden können“, so Landrat Michael Lieber.

Auch Bürgermeister Dietmar Henrich freut sich über den Abschluss der Bauarbeiten und betont die Notwendigkeit des Projektes: „Eine gute Infrastruktur, zu der auch die Breitbandversorgung zählt, ist für die Lebensqualität und die Attraktivität unserer Verbandsgemeinde unverzichtbar. Ich bin daher sehr froh, dass wir in gemeinsamer Anstrengung mit dem Landkreis und der finanziellen Unterstützung von Land und Bund dieses so wichtige Projekt umsetzen konnten.“

 Darüber hinaus rollen auch schon in den restlichen Ausbauabschnitten die Bagger, sodass das Breitbandprojekt sukzessive voranschreitet. Den Abschluss des aktuellen Ausbauprojektes bildet dann das achte Ausbaugebiet, das einzelne Ortsgemeinden in der Verbandsgemeinde Kirchen beinhaltet.

Das Projekt wird durch Fördergelder von Bund (50 %), Land (40 %) und den Kommunen (10 %) finanziert und umfasst ein Gesamtvolumen von 13,2 Millionen Euro.


 
 
Newsübersicht
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK