Karnevalistischer Frühschoppen in Etzbach feierte sein Silbernes Jubiläum mit Stimmung, Frohsinn und Heiterkeit

Mit dem 25. karnevalistischen Frühschoppen in Etzbach wurde im proppenvollen Bürgerhaus am Fastnachtsonntag ein tolles silbernes närrisches Jubiläum gefeiert. Das von der SSG Etzbach und dem SSV Etzbach facettenreich zusammengestellte Jubiläums-Programm versprühte im Minutentakt gute Laune, Heiterkeit und Frohsinn.

 

Vielfach erklang der närrische Schlachtruf „Etz­bich Uhuu“; vergeben wurde der Eulenorden.

Im schönsten Dorf mit „E“ stach das Narrenschiff mit Steuermann Julian Schröder, assistiert von Sarah Gerhards (rechts im Bild) und Janina Pattberg, bereits am frühen Karnevalssonntagmorgen mit Volldampf und Silber-Konfetti in die närrische See. Den musikalischen Ton gab DJ Sascha Sunshine an. Ortsbürgermeister Ulf Langenbach sprach den Organisatoren und der Helferschar einen gemeindlichen Dank für das gezeigte große Engagement aus. „25 Jahre eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen, dass ist schon was.“

 

Bei den Karnevalssitzungen in Etz­bach gibt es keine Büttenreden. Neben Musik bestimmen Tanzfor­mationen mit wirbelnden Beinen, tollkühnen Hebefiguren und fliegenden Tänzerinnen das Geschehen. Die bunt kostümierte Narrenschar sah hochprofessionelle, tolle choreografisch gestaltete, sowie a­krobatische und sportliche Höchstleistungen. Einfach sensationell. Ein Stadt-Land-Gefälle war wahrlich nicht auszumachen. Vielmehr sollten sich so manche im Fernsehen gezeigte Formationen eine dicke Scheibe von den in Etzbach gezeigten Leistungen abschneiden.

 

Gefeiert wurden das große Tanzkorps, die Büh­nenfeger und die Fidelen Küken der Prachter „Fidelen Jon­gen“, die „Flamingos“, die Karnevalsgesellschaft Wissen mit dem Damentanzkorps sowie den Minis und Junioren, beide amtierende Deutsche Meister, die „Teichgirls“ aus Much, „InMotion“ aus In­gel­bach und die „Roten Funken“ aus Schla­dern. Den gleichen Beifall erhielten auch die die SSG-Drumers, die Dorfgrenadiere Birkenfeld und die „Schöneberger Bordsteinschwalben“, deren Performance „Police Schwalben Academy“ in eine Abendveranstaltung jedoch besser gepasst hätte. Hier zu den Bildimpressionen 

 

Überzukochen drohte die Narhalla beim Auftritt der kölschen Partyband „Karobuben“. Die Domstadt­musiker animierten stimmungsvoll zum Schunkeln und Mitsingen.

 

Eine tolle Etzbacher Veranstaltung, die weit über das Hammer Land hinaus bekannt und zu einem karnevalistischen Standbein in der Region geworden ist. (rö)


Bilder: Rolf-Dieter Rötzel
 
 
Newsübersicht
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK