Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Besuch in Hamm (Sieg)

Am 5. November wurde das modernisierte Deutsche Raiffeisenmuseum offiziell wiedereröffnet, doch schon am 31. Oktober hat sich die Ministerpräsidentin das „neue Museum“ angesehen. Malu Dreyer zeigte sich beeindruckt von Konzept und Umsetzung. „Hamm pflegt das Erbe Raiffeisens in besonderer Weise“, so die Landeschefin lobend.


 

Begleitet von ihrem Stab war Malu Dreyer am Vormittag pünktlich am Museum eingetroffen – es hätte keine Minute früher sein dürfen, denn die Reinigungskräfte hatten gerade erst die Räume verlassen. Bis kurz vor dem Besuch war im Museum noch gewerkelt worden.

Bürgermeister Dietmar Henrich und Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen, Pfarrer Prof. Michael Klein, Beigeordneter Franz Rohringer und Raiffeisenbotschafterin Freyja Schumacher sowie Mitglieder der Heimatfreunde im Hammer Land begrüßten die Ministerpräsidentin herzlich, bevor Wolfgang Ebisch das Heft in die Hand nahm und Malu Dreyer eine kurze Führung durch die völlig umgestalteten Räumlichkeiten und das Leben Raiffeisens angedeihen ließ. „Macht es einen nicht total stolz, dass man das Deutsche Raiffeisenmuseum betreut“, fragte Dreyer ihn. 

Das Museum sei „sehr jung geworden“ und habe sie sehr beeindruckt, sagte Dreyer zum Schluss. Gerade das junge Erscheinungsbild sei ihr wichtig, denn ein Museum funktioniere nur dann richtig gut, wenn es nicht nur eine historische Person würdigt, sondern dies auch entsprechend überträgt.

Auch das Genossenschaftsideal spreche junge Leute direkt an, sei es doch ein tolles Prinzip, wenn der Zweck einer Unternehmung im Mittelpunkt stehe und nicht in erster Linie der monetäre Gewinn. In ihren Dankesworten für die gelungene Arbeit am Museum stellte die Ministerpräsidentin die Heimatfreunde im Hammer Land besonders heraus: „Vielen, vielen herzlichen Dank, dass Sie dieses wichtige Erbe bewahren!“

Malu Dreyer wünschte dem „aufgerüsteten“ Deutschen Raiffeisen-Museum, dass viele Menschen kommen werden.

 Mit dem Eintrag ins Gästebuch und einer Gesprächsrunde zu den Themen Energiegenossenschaft „Maxwäll“ und Schülergenossenschaft Rosbach ging der Besuch der Ministerpräsidentin zu Ende. (spa)


 
 
Newsübersicht
Kontakt

Verbandsgemeinde
Lindenallee 2
57577 Hamm (Sieg)
Tel.: 02682 9522 0
Fax: 02682 9522 84
Nachricht an die Verwaltung
Mitarbeiter


IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sprechzeiten
Mo.-Fr.8.30 - 12.00 Uhr
Mo.
14.00 - 16.00 Uhr
Do.
14.00 - 18.00 Uhr
Meldeamt Mi.
bis 13.00 Uhr
und Do.
durchgehend
Bankverbindung

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN:DE37573510300010000016

SWIFT-BIC: MALADE51AKI


Volksbank Hamm (Sieg) e.G.
IBAN:DE63573915000030000307
SWIFT-BIC: GENODE51HAM

F. W. Raiffeisen

Begründer des ländlichen Genossenschafts-wesen, Sohn von Hamm (Sieg).

mehr

Ortsplan

RLPDirekt
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK