Hammer Wehr im Dauereinsatz - Sturmtief Kyrill traf auch die Verbandsgemeinde Hamm

 

Der Vectus-Schienenbus muss warten bis die Hammer Wehr die Bahnstrecke frei geräumt hat
In der Verbandsgemeinde Hamm hat der Sturm großen Schaden angerichtet.
Viele der umgestürzten Bäume haben Strom- oder Telefonleitungen zu Boden gerissen und somit die Versorung gestört.
Einige Ortsteile wurden für die Nacht von Donnerstag auf Freitag von der Außenwelt abgeschnitten. Es war zu gefährlich bei diesem Wetter die Straßen in der Nacht freizuschneiden, so der Hammer Wehrleiter Dirk Sälzer.
Auch der Versuch, einen Bauernhof in Wäldchen wieder mit Strom zu versorgen, scheiterte.
Die L 267 zwischen Forst und Wäldchen konnte trotz massiver Bemühungen durch die Wehrleute nicht passiert werden.
Sie musste ebenso wie die Straße zwischen Hof-Holpe und Pirzental, die K57 zwischen Breitscheidt und Mariental, die K57 zwischen Mariental und Hilgenroth gesperrt werden.
In Hämmerholz waren mehrere Bäume in eine Freileitung gefallen und haben so für die Stromausfälle und Blitze am Himmel über Hamm gesort.
Weitere umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste haben die Hammer Wehr den ganzen Donnerstagabend bis spät in die Nacht beschäftigt.
Parallel dazu wurden von der Hammer Wehr vorsorglich Sandsäcke gefüllt, da der Pegel der Sieg bedrohlich stark angestiegen war. Einige voll gelaufene Keller in Opsen mussten leergepumpt werden.
Am Freitagmorgen war die Wehr ca. 3 Stunden auf der Bahnstrecke zwischen Mariental und Au im Einsatz (siehe Fotos unten). Dort hatten viele umgestürzte Tannen die Bahnstrecke komplett blockiert. Nach der Sperrung der Strecke durch den Notfallmanager der Deutschen Bahn AG konnten diese durch die Hammer Wehr beseitigt werden. Gegen Mittag war die Bahnstrecke wieder befahrbar.
Hammer Wehrleute im Einsatz mit der Motorsäge.
Mit Hilfe eines Mehrzweckzugs werden
die schweren Fichten den Hang herunter gezogen.

 
 
 
Kontakt

Freiw. Feuerwehr Hamm (Sieg)

Fürthener Straße 12

57577 Hamm (Sieg)

Telefon: 02682 96 88 38

Fax:        02682 37 91

Mail: info@feuerwehr-hamm.com

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK