Wohnhausbrand in Windeck-Au - Menschenleben in Gefahr

 

Die Einsatzfahrzeuge der Wehren aus Hamm und Windeck in der Nelkenstraße
Ein Nachbar bemerkt am Freitagabend, gegen 18.35 Uhr dem Wohnhausbrand in der Nelkenstraße in Au und meldet diesen der Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises. Außerdem wird vermutet, dass sich Personen im brennenden Objekt aufhalten. Nur kurze Zeit später heulen die Alarmsirenen in Rosbach, Leuscheid, Dattenfeld, Herchen und wenig später auch in Hamm. Alle Wehren rücken komplett zur Einsatzstelle aus.
Als die ersten Fahrzeuge der Feuerwehr Hamm am Objekt eintreffen, kann sofort Entwarnung gegeben werden. Es befinden sich "zum Glück" keine Personen mehr im Haus; jedoch qualmt es aus dem oberen Stockwerk des Hauses.
Während ein Trupp unter schwerem Atemschutz im Innenangriff vorgeht, steigt ein weiterer Trupp über eine Leiter in das Obergeschoss ein. Mit Hilfe der Wärmebildkamera kann der Brandherd im Schlafzimmer schnell gefunden werden. Mit nur geringen Mengen Wasser kann der Brand zügig gelöscht werden. Parallel dazu bauen die Feuerwehren aus Windeck einen Lüfter auf, um den Rauch aus dem Gebäude zu blasen. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Im Einsatz waren weit über 90 Feuerwehrleute, die Polizei aus Eitorf und Hennef, der Rettungsdienst aus Windeck und Wissen sowie das Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung.


Um sicher an der Einsatzstelle arbeiten zu können wurde diese
mit mehreren Scheinwerfern ausgeleuchtet.
Der zweite Trupp der Hammer Wehr ging über eine Steckleiter
auf den Balkon des Hauses und öffnete den Rolladen
um an den Brandherd zu gelangen.

 
 
 
Kontakt

Freiw. Feuerwehr Hamm (Sieg)

Fürthener Straße 12

57577 Hamm (Sieg)

Telefon: 02682 96 88 38

Fax:        02682 37 91

Mail: info@feuerwehr-hamm.com

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK