Großbrand am Abend in Mühlental
 

 

 Großeinsatz der Feuerwehr in Mühlental am Mittwoch gegen Abend. Kurz vor sechs kommt die Nachricht: "Großbrand auf dem Gelände der ehemaligen Pulvermühle." Ein leerstehendes Wohnhaus und die angrenzende ehemalige Kneipe namens "Pulveria" stehen in Flammen.
 
                                        
 
Großbrand gestern gegen Abend in Mühlental. Zwei Gebäude - ein leerstehendes Wohnhaus und eine ehemalige Kneipe - stehen in Flammen. Die Feuerwehr Hamm rückt nach der Alarmierung kurz vor 18 Uhr umgehend aus, ist mit 30 Mann schnell vor Ort und beginnt mit den Löscharbeiten. Unterstützung kommt aus Altenkirchen mit dem Telekopmast. Aus der Kreisstadt sind 12 Wehrleute angerückt, die Wissener kommen mit der Drehleiter und 18 Einsatzkräften. Das Feuer ist schnell unter Kontrolle, die Gebäude allerdings jetzt erst recht unbewohnbar und nun zudem noch einsturzgefährdet. Von der Drehleiter aus und unter Atemschutz bekämpfen die Wissener den Brand von oben durch das Dach, das von Wehrleuten teilweise abgedeckt wird. Eine nicht ungefährliche Arbeit. Andere Einsatzkräfte bahnen sich vom Boden aus den Weg in die Gebäude, teilweise durch aufgehäuften Unrat und Müll. Zur Brandursache konnte noch nichts gesagt werden, ein technischer Defekt scheint aber unwahrscheinlich zu sein, da die Gebäude vom Stromnetz offenbar schon eine ganze Zeit abgeklemmt sind. Die Ermittlungen der Kripo Betzdorf dauern noch an.

Quelle und Fotos: AK-Kurier


 

 
Übersicht
Originalgröße
 
Schon von weitem war das Feuer durch die starke Rauchentwicklung zu sehen.
Schon von weitem war das Feuer durch die starke Rauchentwicklung zu sehen.
Schon von weitem war das Feuer durch die starke Rauchentwicklung zu sehen.
Übersicht
Originalgröße
 
Vor allem das ehemalige Wohnhaus war betroffen.
Vor allem das ehemalige Wohnhaus war betroffen.
Vor allem das ehemalige Wohnhaus war betroffen.
Übersicht
Originalgröße
 
Das weitere Vorgehen wird besprochen.
Das weitere Vorgehen wird besprochen.
Das weitere Vorgehen wird besprochen.
Übersicht
Originalgröße
 
Mittels Drehleiter wurde das Feuer von oben bekämpft.
Mittels Drehleiter wurde das Feuer von oben bekämpft.
Mittels Drehleiter wurde das Feuer von oben bekämpft.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • Schon von weitem war das Feuer durch die starke Rauchentwicklung zu sehen.

  • Vor allem das ehemalige Wohnhaus war betroffen.

  • Das weitere Vorgehen wird besprochen.

  • Mittels Drehleiter wurde das Feuer von oben bekämpft.
 
 
Kontakt

Freiw. Feuerwehr Hamm (Sieg)

Fürthener Straße 12

57577 Hamm (Sieg)

Telefon: 02682 96 88 38

Fax:        02682 37 91

Mail: info@feuerwehr-hamm.com

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK