Abschlussübung im Industriepark Etzbach

22.10.2017 Die diesjährige Jahresabschlussübung der Feuerwehr Hamm fand am vergangenen Samstagnachmittag statt. Ein Lagerhallenbrand mit starker Rauchentwicklung wurde angenommen. Viele Zuschauer waren gekommen, um sich die Arbeit der Feuerwehr aus nächster Nähe anzusehen. Im Anschluss an die Übung wurde Mirko Heuser geehrt.

 

Als am Samstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr die Sirenen in Hamm heulten, wurden die Feuerwehrleute zur Jahresabschlussübung gerufen. Eine "starke Rauchentwicklung" im Bereich einer Lagerhalle im Industriepark Etzbach wird gemeldet. Die Wehr rückt mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften nach Etzbach aus. 


           

                                                                     Vom Tanklöschfahrzeug der Wehr wird der Innenangriff vorgenommen.

Der Übungsleiter Thomas Englert konnte die Lage schnell erkunden und gibt den Gruppenführern ihre Aufträge. Sofort geht ein Trupp mit Atemschutzgeräten ausgestattet in das Gebäude und beginnt den Brandherd zu suchen. Weitere Einsatzkräfte übernehmen die Brandbekämpfung von Außen über eine Steckleiter.Die Besatzung des Schlauchwagens übernimmt den Aufbau der Wasserversorung von einem Hydranten im Industriepark. Dafür wird eine rund 200m lange Schlauchleitung quer durch den Industriepark verlegt. Der Angriffstrupp meldet dann sehr schnell, das die Brandstelle gefunden wurde. Das Feuer wurde gelöscht. Nun können die Einsatzkräfte das Gebäude belüften und die Schlauchleitungen zurückbauen. Später im Feuerwehrhaus werden die Schläuche gereinigt und zum trocknen in den Schlauchturm gehangen. 


            

                       Brandmeister Mirko Heuser, 1. Beigeordnete VG Hamm/Sieg Wolf-Dieter Stuhlmann und Wehrleiter Heiko Grüttner (von links).

Im direkten Anschluss fand die Nachbesprechung der Übung statt. Übungsleiter Thomas Englert und Wehrleiter Heiko Grüttner gingen kurz auf den Reibungslosen Ablauf der Übung ein und dankten dem IPS Etzbach für das Bereitstellen der Halle. Der Leiter des IPS, Herr Edgar Peters, dankte den Feuerwehrleuten für ihren ständigen ehrenamtlichen Einsatz und lud die Wehrmänner zu einem kleinen Imbiss ein.
Brandmeister Mirko Heuser erhielt vom ersten Beigeordneten der VG Hamm/Sieg, Herrn Wolf-Dieter Stuhlmann, das silberne Feuerwehrehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz für 25-Jährige Aktive, Pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr. Heuser ist Leiter der Funkeinsatzzentrale in Hamm sowie als Gerätewart und Hausmeister im Feuerwehrhaus tätig. Zu den ersten Gratulanten zählte der Hammer Wehrleiter Heiko Grüttner. (am)

Fotos: Alexander Müller

Übersicht
Originalgröße
 
Mehrere Strahlrohre werden im Außenangriff vorgenommen.
Mehrere Strahlrohre werden im Außenangriff vorgenommen.
Mehrere Strahlrohre werden im Außenangriff vorgenommen.
Übersicht
Originalgröße
 
Der Einsatzleiter erkundigt sich beim Maschinist.
Der Einsatzleiter erkundigt sich beim Maschinist.
Der Einsatzleiter erkundigt sich beim Maschinist.
Übersicht
Originalgröße
 
Abschlussü 2017-04.jpg
Abschlussü 2017-04.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Der Schlauchwagen beim Aufbau der Wasserversorgung.
Der Schlauchwagen beim Aufbau der Wasserversorgung.
Der Schlauchwagen beim Aufbau der Wasserversorgung.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • Mehrere Strahlrohre werden im Außenangriff vorgenommen.

  • Der Einsatzleiter erkundigt sich beim Maschinist.


  • Der Schlauchwagen beim Aufbau der Wasserversorgung.
 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK