Kath. Kindergarten Märchenland zu Besuch bei Hammer Feuerwehr

 

 
Die Hammer Feuerwehr begrüßte am Dienstagmorgen eine Gruppe mit 16 Kindern aus dem kath. Kindergarten Märchenland in Hamm. Am Feuerwehrhaus wurden sie herzlich von den Feuerwehrmännern Jörg Schumacher und Alexander Müller in Empfang genommen. Aufgeteilt in zwei Gruppen konnten die "Kurzen" das Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge erkunden. Besonders klasse fanden die Mini´s das anprobieren der Schutzkleidung, samt Feuerwehrhelm und Einsatzjacke. Aber auch der große Schlauchturm und die Schlauch- waschanlage wurden in Augenschein genommen. Bei strahlenden Sonnenschein musste dann natürlich eine Kübelspritze in Betrieb genommen werden. Kurz nach den Befehl "Wasser Marsch" schoss auch schon das Wasser aus dem Strahlrohr. Als dann auch noch ein Tanklöschfahrzeug mit Blaulicht und Martin-Horn aus der Halle fuhr war für einige Kinder ganz klar: "Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau"!

 
 
Übersicht
Originalgröße
 
"Wasser Marsch"
"Wasser Marsch"
"Wasser Marsch"
Übersicht
Originalgröße
 
Jörg Schumacher zeigt, wie man eine Kübelspritze bedient.
Jörg Schumacher zeigt, wie man eine Kübelspritze bedient.
Jörg Schumacher zeigt, wie man eine Kübelspritze bedient.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • "Wasser Marsch"

  • Jörg Schumacher zeigt, wie man eine Kübelspritze bedient.
 
 

 Aktuelles Thema

Erhöhte Waldbrandgefahr !!!




Ein umsichtiges Verhalten jeder Waldbesucherin und jedes Waldbesuchers kann helfen, Waldbrände zu vermeiden.


Lesen sie hier mehr....

  Kurz informiert

nächster Schulungsabend:

Samstag, 21.03.2020 17.00 h

 

nächste Dienstagsübung:

Dienstag, 09.06.2020 18.15 h

 

letzter Einsatz Löschzug:

26.05.2020  16.13 Uhr

Industriebrand, Hamm


letzter Einsatz Hundestaffel:

25.05.2020 19.11 Uhr

Vermisstensuche, Müschenbach

  weitere Info´s

 Interner Bereich

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK