Fahrzeug brennt vor Wohnhaus

Am Dienstagmorgen um 3.48 Uhr wird die Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand im Hammer Ulmenweg alarmiert. Bei Eintreffen des Einsatzleiters an der Einsatzstelle steht der Motorraum des Autos im Vollbrand und das Feuer droht auf das Gebäude überzugreifen. Schnell nehmen die Wehrleute ein Strahlrohr vor und können das Feuer löschen.

 

Eine weitere Ausbreitung des Brandes konnte erfolgreich verhindert werden. Die Fassade wurde im Bereich des Fahrzeugstellplatzes durch das Feuer beschädigt. Eine weitere Ausbreitung des Brandes auf das Gebäude konnte erfolgreich verhindert werden.


           


Der Besitzer des Wagens und gleichzeitig auch der Bewohner des Hauses wurde durch die Wehrmänner geweckt und aus dem mittlerweile verqualmten Haus gebracht. Er wurde vorsorglich durch die Besatzung eines Rettungswagens des DRK in ein Krankenhaus gebracht. Parallel zu den Nachlöscharbeiten am Fahrzeug wird ein Lüfter vor der Eingangstüre aufgebaut, um den Qualm aus dem Haus zu blasen. Der Motorraum des Fahrzeugs wird mit der Mittelschaumpistole eingeschäumt und mit der Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester überprüft. Ebenfalls vor Ort waren die Polizei Altenkirchen und der Ortsverein des DRK Hamm. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen.


Fotos: Alexander Müller


Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2015-88-1.jpg
Einsatz 2015-88-1.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2015-88-2.jpg
Einsatz 2015-88-2.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2015-88-4.jpg
Einsatz 2015-88-4.jpg
Übersicht
Originalgröße
 
Einsatz 2015-88-5.jpg
Einsatz 2015-88-5.jpg
 
 
 
 
 
   
   
 
 




 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK