Feuerwehr Hamm hatte im vergangenen Jahr 75 Einsätze

Die Freiwillige Feuerwehr Hamm legte am Samstagabend für das abgelaufene Jahr ihre Einsatz- und Hilfeleistungsstatistik verbunden mit einem Rück- und Ausblick vor. In der Jahresabschlussbesprechung, die wegen eines Kaminbrandes in Breitscheidt eine Stunde später begann, standen zudem Beförderungen an.

 

In seinem detaillierten und kompetenten Jahresbericht informierte Wehrleiter Dirk Sälzer über verschiedene die Wehr und das Feuerwehrwesen allgemein betreffende Themenbereiche.

„Erfreulich für die Hammer Wehr ist, dass der jugendliche Trend uneingeschränkt anhält“, so Sälzer.

Die Hammer Blauröcke verzeichneten 75 Einsätze. Davon entfielen jeweils 31 auf Brandeinsätze und Hilfeleistungen. Dreizehn Mal gab es einen Fehlalarm. Sälzer stellte fest, dass die Brandeinsätze in den letzten Jahren eine steigende Tendenz eingenommen haben – gegenüber dem Jahr zuvor ein Plus von zehn Prozent. Witterungsbedingt (Sturm/Unwetter) wurden bei den Hilfeleistungen 15 Einsätze weniger verzeichnet.

Neben den Einsätzen absolvierten die Aktiven sechzehn Übungen, 26 Dienstagsübungen sowie Aus- und Fortbildungen auf Kreisebene, an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschule Rheinland-Pfalz sowie in Form von externen Weiterbildungen. Darüber hinaus erbrachte die Wehr zahlreiche ehrenamt­liche Arbeits­stunden an Fahrzeugen, Geräten und im Feuer­wehr­­haus. „Die Bevölkerung erwartet von uns Professionalität. Deshalb wird die Aus- und Fortbildung auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil bei uns sein“, so Wehrleiter Dirk Sälzer.

„Explosionsartig“ stiegen die Einsätze bei der Rettungshundestaffel von siebzehn auf 29; eine Steigerung um 70,58 Prozent. Zurückzuführen, so Staffelführer Rüdiger Mertens, sei dies auf demografische Aspekte. 

Bürgermeister Rainer Buttstedt sprach von einem enormen ehrenamtlichen Einsatz der aus 57 Personen bestehenden Hammer Wehr. Wie auch Wehrleiter Dirk Sälzer übermittelte er den Aktiven für ihre vorbildliche Einsatz- und Leistungsbereitschaft einen aufrichtigen Dank. In diesen wurden auch die Ehepartner mit eingeschlossen. Ein weiteres Dankeschön ging an den Förderverein, der seit vielen Jahren mit seinen Unterstützungen wertvolle Hilfestellungen gibt.

Angesprochen wurde auch die Ersatzbeschaffung für das 33 Jahre alte Tanklöschfahrzeug  24/50, die grundsätzlich vom Innenministerium anerkannt wurde. Bei dem alten Fahrzeug stehen kostenintensive Reparaturen an – weitere können in nächster Zeit folgen. Deshalb wurde seitens der Verwaltung Anfang Dezember in Abstimmung mit dem Haupt-, Haushalts- und Finanzausschuss ein Antrag auf Zustimmung zum vorzeitigen Erwerb des Ersatzfahrzeuges TLF 20/40 gestellt. Die von einer Fachwerkstatt ermittelten Reparaturkosten werden zu einem Teil für die Vorabfinanzierung eingesetzt.

Wehrleiter Dirk Sälzer informierte weiter über Änderungen in der Ausbildung gemäß der neuen Feuerwehrordung und den neuen Feuerwehrführerschein.

Für den verhinderten Kassierer Bernd Brenner trug Thomas Englert den Kassenbericht vor. Kassenprüfer Mark-Daniel Eibach bestätigte eine ordnungsgemäß geführte Kasse; einstimmig erfolgte die Entlastung. In den Kreis der Kassenprüfer wurde Julian von Glasow neu gewählt.

(Rolf-Dieter Rötzel)

 

                       

 

Beförderungen sprachen Bürgermeister Rainer Buttstedt und Wehrleiter Dirk Sälzer (3.v.l.) aus. Weiter im Bild von links: Fabian Au, Timo Mertens, Alexander Müller, Christian Schüchen, Heiko Grüttner und Jan Schmidt.  Foto: Rolf-Dieter Rötzel

 

 

Beförderungen

Befördert wurden Fabian Au, Timo Mertens, Jan Schmidt und Christian Schüchen (alle Feuerwehrmann), Heiko Grüttner zum Brandmeister und Alexander Müller zum Oberbrandmeister.

 

 
 

Veranstaltungen

Am Samstag, 19. März, findet ein Kameradschaftsabend statt.

Die nächste Ü-30-Party, ein weit in der Region bekannter „Kracher“, steigt am Freitag, 15. April, im Feuerwehrhaus. Einblick in die Hammer Feuerwehr kann die Bevölkerung am Sonntag, 4. September, beim „Tag der offenen Tür“ nehmen. Ein Tagesausflug ist für Samstag, 24. September, geplant.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK