Geräteschuppen und Baum in Flammen

In der Nacht zu Montag informierte ein Aufmerksamer Autofahrer gegen 3.10 Uhr die Leitstelle in Montabaur über einen brennenden Baum in der Martin-Luther-Straße in Hamm. Beim Eintreffen der ersten Kräfte steht eine Fichte und ein Geräteschuppen in Vollbrand. Das Feuer droht auf weitere Bäume und angrenzende Gebäude überzugreifen.

 

Dank des schnellen Eingreifen der Hammer Wehrleute konnte die Ausbreitung des Brandes auf eine benachbarte Garage und das direkt angebaute Gartenhaus verhindert werden. Zwei Trupps gingen mit Atemschutzgeräten ausgerüstet gegen das Feuer vor.

 

          

 

Versteckte Glutnester konnten mit der Wärmebildkamera aufgespürt und sofort abgelöscht werden. Zur Eigensicherung war der DRK Ortsverein Hamm mit einem Krankenwagen angerückt. Zur Schadenshöhe und Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Polizei Altenkirchen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (am)

 

Fotos: Alexander Müller (2), Bernhard Theis (2)

Übersicht
Originalgröße
 
Mit Netzmittel (Wasser-Schaum-Gemisch) werden die Glutnester abgelöscht.
Mit Netzmittel (Wasser-Schaum-Gemisch) werden die Glutnester abgelöscht.
Mit Netzmittel (Wasser-Schaum-Gemisch) werden die Glutnester abgelöscht.
Übersicht
Originalgröße
 
Auch das Dach wurde von oben begutachtet und auf Glutnester abgesucht.
Auch das Dach wurde von oben begutachtet und auf Glutnester abgesucht.
Auch das Dach wurde von oben begutachtet und auf Glutnester abgesucht.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • Mit Netzmittel (Wasser-Schaum-Gemisch) werden die Glutnester abgelöscht.

  • Auch das Dach wurde von oben begutachtet und auf Glutnester abgesucht.
 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK