Heizöl-Lastwagen bei Niederirsen verunglückt

Ein beladener Tanklastzug verunglückt am Freitagmittag kurz vor dem Ortseingang von Niederirsen. Der Fahrer hatte die Kontrolle über den LKW aus ungeklärter Ursache verloren. Er kippte auf die Seite. Diesel läuft aus und muss ausgefangen werden. Der Fahrer wird nur leicht verletzt. Für die Hammer Wehr beginnt ein Großeinsatz.  

 

Am Freitagmittag, gegen 12.20 Uhr, wird die Feuerwehr Hamm/Sieg zu einem Unfall mit einem Tankfahrzeug auf der Landesstraße 120 bei Niederirsen gerufen. Dort hatte der Fahrer eines Heizöltankfahrzeuges in einer Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Lastwagen verloren. Dieser hatte sich sehr stark aufgeschaukelt und kippte komplett um. Das Fahrzeug rutschte noch einige Meter auf der rechten Fahrzeugseite liegend weiter und kam erst an einer Leitplanke zum stehen. Der Fahrer zog sich nur leichte Verletzungen zu und konnte sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien.


            

                                                                  Mitarbeiter eines Fachunternehmens bereiten alles für das Umfüllen vor.


Der Tank des Fahrzeugs, der mit fast 10000 Litern gefüllt war, blieb bei dem Unfall unbeschädigt. Lediglich der Dieseltank des Fahrzeugs wurde beschädigt. Die Hammer Wehr stellte sofort nach Eintreffen den Brandschutz mit einem Schaumrohr und einem Strahlrohr sicher und kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe. Bindemittel wird unter dem Fahrzeug verteilt, Auffangbehälter werden in Stellung gebracht und ein Kanaleinlauf wird mittels Dichtkissen vorsorglich verschlossen. Der Rettungsdienst des DRK Altenkirchen transportiert den verletzten Fahrer in ein Krankenhaus. Mitarbeiter der zuständigen unteren Wasserbehörde sowie der Kläranlage waren vor Ort und legten gemeinsam mit der Einsatzleitung die weiteren Maßnahmen fest. Ein Fachunternehmen pumpt den Inhalt des Tanks in ein Ersatzfahrzeug um. Danach wird das Fahrzeug durch ein Bergeunternehmen wieder auf die Reifen gestellt und abgeschleppt. Die Wehrmänner reinigen die Fahrbahn und nehmen kontaminiertes Bindemittel auf. Die L 120 blieb während der Bergung des Tankwagens voll gesperrt. (am)


Fotos: Feuerwehr Hamm/Sieg


Übersicht
Originalgröße
 
Der Tankwagen wird für das umfüllen vorbereitet
Der Tankwagen wird für das umfüllen vorbereitet
Der Tankwagen wird für das umfüllen vorbereitet
Übersicht
Originalgröße
 
Die Leitplanke hat wahrscheinlich schlimmeres verhindert
Die Leitplanke hat wahrscheinlich schlimmeres verhindert
Die Leitplanke hat wahrscheinlich schlimmeres verhindert
Übersicht
Originalgröße
 
Mit schwerem Gerät wird der Tankwagen wieder auf die Räder gestellt.
Mit schwerem Gerät wird der Tankwagen wieder auf die Räder gestellt.
Mit schwerem Gerät wird der Tankwagen wieder auf die Räder gestellt.
Übersicht
Originalgröße
 
Das Fahrzeug ist so stark beschädigt und muss abgeschleppt werden.
Das Fahrzeug ist so stark beschädigt und muss abgeschleppt werden.
Das Fahrzeug ist so stark beschädigt und muss abgeschleppt werden.
 
 
 
 
 
   
   
 
 

  • Der Tankwagen wird für das umfüllen vorbereitet

  • Die Leitplanke hat wahrscheinlich schlimmeres verhindert

  • Mit schwerem Gerät wird der Tankwagen wieder auf die Räder gestellt.

  • Das Fahrzeug ist so stark beschädigt und muss abgeschleppt werden.
 
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos
oK